Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49(0)241/ 7507-285
Fax:
+49(0)241/ 7507-61-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Youtube, Google+, Blog » Youtube » Blog » Twitter » Google+ » Facebook

Inhalt

Unruhen in Nigeria

© missio / Roland Juchem

missio stellt 50.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung

8. Februar 2010

Nach den jüngsten Gewaltausschreitungen zwischen Christen und Muslimen in Nigeria unterstützt das Internationale Katholische Missionswerk missio die Erzdiözese Jos mit 50.000 Euro. Bei den gewalttätigen Unruhen Ende Januar sind mehr als 550 Menschen ums Leben gekommen, über 14.000 wurden vertrieben, viele verloren ihr Hab und Gut.

Der Erzbischof von Jos, Ignatius Kaigama, hatte missio um Unterstützung gebeten, um die Flüchtlinge mit dem Nötigsten zu versorgen.

Gemeinsam mit dem Emir von Wase und Mitgliedern des „Interreligiösen Rates“ in Jos hatte Kaigama ein sofortiges Ende der Gewalt gefordert. Die Religion werde instrumentalisiert. Es gehe in den Konflikten aber allein um politische und ethnische Interessen, sagte Kaigama gegenüber missio.

Schon im Jahr 2008 hatte es im Zentrum Nigerias gewalttätige Unruhen gegeben, bei denen mehrere hundert Menschen starben. Nun traf es Jos noch härter. „In unseren schlimmsten Träumen hätten wir nicht damit gerechnet, dass wir solch eine grausame Situation erneut erleben würden“, so der Erzbischof.

Linktipps:
» Die Ursache für die Unruhe der Krise in Jos - Dokument der Christian Association of Nigeria zu den jüngsten Episoden der Gewalt
» Präsident Krämer besorgt über Gewaltausschreitungen in Nigeria (Pressemitteilung)
» Erzbischof von Jos: Krise nicht religiös motiviert (Pressemitteilung)
» Erzbischof Ignatius Kaigama (Jos/Nigeria)
» Emir Alhaji Haruna Abdullahi (Wase/Nigeria)

© 2009-2014 missio Aachen