Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel ,

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Kollektenaufruf und -termine » Reportage » Afrikatag 2017 » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Solidarität mit bedrängten Christen Wir bauen ein Haus für Alle Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Ein Lebenszeichen für bedrängte Christen
Fr. Jacques Mourad am 22. September 2016 bei missio in Aachen.
Fr. Jacques Mourad© Marta Wajer / missio

Seit März 2011 dauert der Konflikt in Syrien an. Was als friedlicher Protest für mehr Demokratie, Freiheit und eine gerechte Gesellschaft begonnen hat, mündete in einen blutigen Krieg, in dem islamistische Gruppen eine immer stärkere Rolle spielen. Mehr als 400.000 Menschen sind seither getötet worden, fast zwölf Millionen Syrer sind auf der Flucht – etwa die Hälfte der Bevölkerung.

Der syrisch-katholische Priester Jacques Mourad wurde von Terroristen des „Islamischen Staates“ entführt. Am 10. Oktober 2015 konnte er fliehen. Er glaubt fest daran: Gerettet hat ihn sein lebenslanger Einsatz für den christlich-muslimischen Dialog.

Pater Jacques Mourad ist ungebrochen in seinem Vorhaben, sich weiterhin für den interreligiösen Dialog einzusetzen. Dabei wurde er auch unterstützt von zahlreichen Botschaften von Menschen aus Deutschland, die ihm durch missios Solidaritätsaktion Mut zusprachen.

Bis zum 1. Dezember 2016 haben Sie die Möglichkeit, an dieser Ermutigungsaktion teilzunehmen.

Am 10. Dezember 2016 werden die Karten und Nachrichten dann in Berlin zum Tag der Menschenrechte an Jacques Mourad übergeben.

Lieber Pater Jacques Mourad,

Lieber Pater Jacques Mourad,

Ihr beeindruckendes Zeugnis für den christlich-islamischen Dialog in Syrien macht mir Hoffnung, dass Hass und Gewalt in diesem Land nicht das letzte Wort haben.

Deshalb möchte ich Sie ermutigen, in Ihrem Einsatz nicht nachzulassen. Ich werde für Sie beten, wünsche Ihnen viel Kraft und vor allem Gottes Segen.

Wir weisen Sie gerne darauf hin, dass Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

*
*
*
Hinweis:

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

© 2009-2017 missio Aachen