Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Aufbruch in ein neues Leben: Missionsbenediktinerin Schwester Celine Saplala hilft Fischerfamilien in Tacloban auf den Philippinen.
© missio / Hartmut Schwarzbach

Monat der Weltmission 2016

Die Philippinen im Blick

„… denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) lautet das Leitwort der missio-Aktion zum Sonntag der Weltmission. Die Philippinensind in diesem Jahr unser Partnerland. Ein Ort extremer Gegensätze. Obwohl das Land reich an natürlichen Ressourcen wie Erdöl, Kupfer und Gold ist, leben viele Menschen in großer Armut. Immer wieder muss sich die Bevölkerung auch vor Taifunen und Überschwemmungen in Sicherheit bringen, die den Inselstaat im Pazifik mit zunehmender Häufigkeit heimsuchen.

Kirche an der Seite der Menschen

Wer täglich um das Überleben kämpft, hat kaum Möglichkeiten, sein Leben aus eigener Kraft zu verändern. Oft sind kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ordensleute und Priester die Einzigen, die sich an die Seite der Ärmsten stellen. Wie Schwester Celine Saplala, die den Fischerfamilien von Tacloban hilft, ihr Leben nach dem Taifun Haiyan wieder selbst in die Hand zu nehmen. Oder der Dominikanerpater Patricio Hiwatig, der sich seit über zehn Jahren um Familien kümmert, die in einem Slum von Manila auf schwimmenden Baracken leben.

Mehr über den Einsatz der beiden Ordensleute zeigt der Film zur missio-Aktion:

Eröffnung der missio-Aktion im Bistum Hildesheim

Die Aktion wird am Sonntag, dem 2. Oktober 2016, im Bistum Hildesheim bundesweit eröffnet und endet am 23. Oktober 2016 mit dem Sonntag der Weltmission.

.

Liturgische Hilfen

Für die Gestaltung der Gottesdienste am Weltmissionssonntag haben wir für Sie – wie jedes Jahr – unsere Liturgischen Hilfen erstellt.

mehr lesen
.

Gemeindeaktion

Aktionsideen, die eine Brücke zwischen den Menschen auf den Philippinen und in Deutschland schlagen. Alle Aktionen sind miteinander kombinierbar.

mehr lesen
.

Filme

In mehreren Filmbeiträgen thematisiert missio die Situation der Menschen und der katholischen Kirche auf den Philippinen.

mehr lesen
.

Downloads

Gerne unterstützen wir Ihre Arbeit in den Gemeinden und Schulen zum Monat der Weltmission. Daher bieten wir Ihnen zahlreiche Downloads auf dieser Übersichtsseite an.

mehr lesen
.

Veranstaltungen

Zu zahlreichen Veranstaltungen im Monat der Weltmission laden wir Sie herzlich ein. (Die Veranstaltungsliste wird laufend ergänzt.)

mehr lesen
.

Frauengebetskette

Unsere Frauengebetskette „Gerechtigkeit lieben – Barmherzigkeit leben – Frieden stiften“ stellt Christinnen von den Philippinen in den Mittelpunkt, die in ihrem Einsatz für Menschenwürde und Frauenrechte beispielhaft sind.

mehr lesen
Forum Weltkirche, Titel der Ausgabe 4/2016
.

Forum Weltkirche 3/2016: Philippinen

Die sechs Beiträge über die Kirche auf den Philippinen aus unserer Fachzeitschrift Forum Weltkirche (Ausgabe 3/2016) haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

mehr lesen

Was ist der Sonntag der Weltmission?

Fast die Hälfte der weltweit rund 2.500 Diözesen der katholischen Kirche befindet sich in Ländern, die zu den ärmsten der Welt gehören. Kirchliche Arbeit ist hier nur dank der Solidarität der Katholiken weltweit möglich.

Die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit

Am Sonntag der Weltmission sammeln mehr als 100 päpstliche Missionswerke auf allen Kontinenten Spenden für die ärmsten Diözesen. In Deutschland findet die Kollekte in diesem Jahr am Sonntag, dem 23. Oktober 2016, statt. Helfen auch Sie!

... mehr lesen

.

Reportage: "Padayon! – Weitermachen!"

Im November 2013 fegt der Taifun Haiyan über die Philippinen und hinterlässt eine Schneise der Verwüstung. Tausende Menschen sterben. Die Überlebenden stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Die Missionsbenediktinerinnen starten eine Initiative, um Fischerfamilien zu helfen. Langfristige Hilfe, damit sich die Menschen ein neues Leben aufbauen können – selbstbestimmt und in Würde.

mehr lesen
.

Interview mit Sr. Mary John Mananzan OSB: "Moderne Sklaverei"

Zehn Millionen Filipinos arbeiten im Ausland. In der Mehrheit sind es Frauen, die mit ihrem Lohn als Krankenschwester, Hausangestellte, Kindermädchen oder im Service ihre Familien in der Heimat unterstützen. Wir sprachen mit Schwester Mary John Mananzan über die Gründe, warum sich so viele Filipinas Arbeit in der Fremde suchen müssen, und über die menschenunwürdigen Umstände, denen die Frauen dort oft ausgesetzt sind.

mehr lesen
Plakat zur missio-Jugendaktion 2016
.

Jugendaktion

Im Weltmissionsmonat 2016 stellen wir mir unserer Jugendaktion „Pilipino Pamiliya – Einer für alle, alle für einen?“ die Lebensumstände philippinischer Familien in den Mittelpunkt.

mehr lesen
.

Philippinen

Die Mehrzahl der Philippiner (ca. 80%) sind Katholiken. Anders als Malaysia und der Westen Indonesiens wurden die Philippinen kaum vom Buddhismus oder Hinduismus geprägt. Das Land ist das größte christlich geprägte Land in Südostasien. Seit 1590 kamen spanische und mexikanische Missionare des Jesuitenordens und andere katholische Orden auf die Inseln.

mehr lesen
.

Factsheet

Sie erhalten in unserem Factsheet "Philippinen" zahlreiche Informationen über Land und Ortskirche sowie ausgewählte Linktipps.

mehr lesen
.

Projektübersicht

Mit zahlreichen Projekten unterstützt missio die Ortskirche auf den Philippinen. Eine Auswahl dieser Projekte, für die wir gerne auch Ihre Spenden entgegen nehmen, finden Sie hier.

mehr lesen

Filme

... thematisieren Engagement der kath. Kirchen auf den Philippinen
mehr lesen
.
.

Papst Franziskus

Botschaft des Hl. Vaters zum Sonntag der Weltmission 2016 am 23. Oktober: "Das außerordentliche Jubiläum der Barmherzigkeit, das die Kirche zur Zeit begeht, taucht auch den Sonntag der Weltmission 2016 in ein besonderes Licht: Es lädt uns ein, die Mission ad gentes als ein großes, immenses geistiges wie leibliches Werk der Barmherzigkeit zu betrachten."

mehr lesen
Deutsche Bischofskonferenz (DBK)
.

Aufruf der deutschen Bischöfe

„... denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) lautet das Leitwort zum diesjährigen Sonntag der Weltmission, den wir in Deutschland am 23. Oktober begehen. Wir laden Sie in diesem Jahr ein, das Engagement unserer Schwestern und Brüder auf den Philippinen näher kennenzulernen. Aus dem Glauben heraus setzen sie sich für die Würde der Menschen und den Schutz der Familien ein.

mehr lesen
.

Prälat Klaus Krämer

Der Sonntag der Weltmission ist die Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit. Sie ermöglicht Hilfe, wo sie am nötigsten ist, aber sie verhilft zu mehr als nur zu einer Bleibe, einer Möglichkeit, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, oder einer Ausbildung. Die Hilfe, die diese Kollekte ermöglicht, ist vor allem Ausdruck der Hoffnung, dass Leben auch unter schwierigsten Bedingungen gelingen kann, selbstbestimmt und in Würde.

mehr lesen
© Hartmut Schwarzbach / missio

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowwww.missio-hilft.de/wmsarrow

© 2009-2016 missio Aachen