Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Kollektenaufruf und -termine » Reportage » Afrikatag 2017 » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

arrow Selig, die Frieden stiften arrow

Die Kirche in Afrika im Dienst der Versöhnung und des Friedens

Plakat "Monat der Weltmission 2009"

Mit dem Leitwort „Selig, die Frieden stiften“ richtete missio in der Kampagne zum Monat der Weltmission 2009 den Fokus auf Friedens- und Versöhnungsarbeit in Afrika.

missio griff damit die zeitgleich im Oktober 2009 in Rom stattfindende Zweite Afrikasynode mit dem Thema „The church in Africa in service to reconciliation, justice and peace“ auf und stellte angesichts eines von Kriegen und Gewalt gekennzeichneten Kontinents den Beitrag der Kirche zu Versöhnung und Frieden dar. In den Lineamenta zur bevorstehenden Synode wird die alle Ethnien und Kulturen übergreifende Bedeutung Jesu Christi betont. Frieden und Versöhnung zu stiften, ist die Mission einer Kirche, die sich als Familie Gottes versteht. Diese Mission der Kirche erfordert im Kontext Afrikas die Zusammenarbeit mit den Traditionellen Religionen und dem Islam.

Nigeria als diesjähriges Beispielland bietet sowohl mit den immer wieder aufflammenden Konflikten in der sehr gemischten Gesellschaft, als auch mit der engagierten Arbeit für Frieden und Versöhnung viele Beispiele für die inhaltliche Arbeit.

Die bundesweite Eröffnung fand am 4. Oktober mit einem feierlichen Pontifikalamt in Osnabrück statt. Danach berichteten unsere Gäste in den Diözesen durch Begegnungen in Schulen, Gemeinden und Verbänden von ihrer konkreten Arbeit für Versöhnung und Frieden. Am 25. Oktober, dem Sonntag der Weltmission, endete die Kampagne mit einem Fest der Weltkirche in der Diözese Augsburg.

Lesen Sie hier mehr zum Monat der Weltmission:

© 2009-2017 missio Aachen