Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Afrikatag 2017 » Reportage » Kollektenaufruf und -termine » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2018
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Bischof Emmanuel Badejo

Gast im Monat der Weltmission 2009

01.-04.10.2009:
05.-12.10.2009: Bistum Speyer

Bischof Emmanuel Badejo

„Nichts hilft mehr als der persönliche Kontakt”

Seine Talente sind vielseitig wie seine Interessen: Als Buchautor und Schriftsteller hat er gearbeitet, als Musiker und Komponist seine Botschaft über den christlichen Glauben und über HIV/Aids verbreitet; er ist Journalist und seit 2007 auch Koadjutor-Bischof der nigerianischen Diözese Oyo.

Emmanuel Badejo, 1986 zum Priester geweiht, stammt aus einer Flüchtlingsfamilie, die im Biafrakrieg fliehen und in einer anderen Region des Landes von vorne beginnen musste.

Vielleicht ist es diese prägende Erfahrung, die den 48-jährigen Bischof antreibt, sich immer wieder mit Elan und Kreativität neuen Herausforderungen zu stellen. Die sind zahlreich in seiner Heimat: bittere Armut für die Mehrheit der Bevölkerung; eine Regierung, die kein Interesse daran zeigt, Strom, Wasser und Schulen zur Verfügung zu stellen und die Einhaltung der Menschenrechte zu garantieren. „Menschen in Not”, erklärt Badejo, „wenden sich an die Katholische Kirche.” Diese genießt eine große Glaubwürdigkeit und hohes Ansehen in Nigeria.

„Unser wichtigstes Anliegen ist es, Frieden, Versöhnung und Gerechtigkeit zu schaffen”, so der Oberhirte, der jahrelang als Seelsorger, Medienfachmann und Journalist gearbeitet und die gesellschaftlichen Verhältnisse analysiert hat. „Wir dürfen nicht nur Nothilfe für Einzelne leisten, wichtiger ist es, neue Strukturen aufzubauen.”

In Oyo gelingt das beispielsweise durch Arbeitsgruppen in allen Gemeinden, die Gerechtigkeit und Frieden realisieren wollen, durch Berufsausbildungsprogramme für junge Leute, durch Kurse über Menschen- und Bürgerrechte, durch Fortbildungen für Politiker ...

Besonders wichtig sei, so Badejo, der Dialog mit den Muslimen: „Wir treffen uns regelmäßig; manche Projekte verwirklichen wir gemeinsam: Wenn man sich kennt und zusammenarbeitet, werden Spannungen und Misstrauen abgebaut, bevor sie zu gewalttätigen Auseinandersetzungen ausarten.” – Der lebendige Dialog ist für ihn das wichtigste Werkzeug des Friedens. Emmanuel Badejo wird in Kürze die Leitung des Bistums Oyo von seinem Vorgänger übernehmen und den interreligiösen Dialog fortführen.

Text: Toni Görtz (missio)

Sie möchten dieses Video in Ihre eigene Website einbinden? Bitte verwenden Sie dazu den von Youtube zur Verfügung gestellten HTML-Quellcode.

Download

Flyer: Bischof Emmanuel Badejo (PDF, 0.37 MB)
Icon: PDF
© 2009-2017 missio Aachen