Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Fr. Frederic Ntedika Mvumbi OP

Gast im Monat der Weltmission 2009

01.-04.10.2009:
05.-12.10.2009: Bistum Augsburg
15.-22.10.2009: Bistum Eichstätt
22.-25.10.2009: Bundesweiter Abschluss in Starnberg (Bistum Augsburg)

Fr. Frederic Ntedika Mvumbi OP

„Im interreligiösen Dialog unterwegs zu einer Kultur der Zusammenarbeit”

So lautet nicht nur der Titel des neuesten Buches, das Fr. Frederic Mvumbi herausgegeben hat – damit ist auch das Programm seiner Lehrtätigkeit und seiner Berufung auf den Punkt gebracht.

Frederic Mvumbi wurde im Westen der Demokratischen Republik Kongo geboren und trat dort nach seiner Schulzeit und Priesterausbildung in den Dominikanerorden ein. Die weitere Ordensausbildung führte ihn nach Nigeria, an das „Dominican Institute“ in Ibadan, wo er den bekannten Islamwissenschaftler Joseph Kenny OP kennenlernte. Bei ihm promovierte Fr. Mvumbi mit einem Stipendium des Missionswissenschaftlichen Instituts Missio e.V. in Islamwissenschaften. Er lernte in Kairo Arabisch. Inzwischen ist er in Kenia tätig als Professor für Islamwissenschaften und Leiter der Abteilung für religiöse Studien an der Katholischen Universität von Ostafrika in Nairobi.

Fr. Frederic ist ein ausgezeichneter Kenner des afrikanischen Islam. Aus eigenem Erleben kennt er die Spannungen, aber auch die Kooperationsmöglichkeiten zwischen Muslimen und Christen in Nigeria. In seiner jetzigen Tätigkeit in Kenia bringt er durch Symposien und Forschungsarbeiten Muslime und Christen zusammen. Zudem ist er für die Ausbildung der jungen Novizen des Dominikanerordens in Ostafrika zuständig.

Zu den größten Fähigkeiten von Fr. Frederic gehört es, Menschen miteinander in Verbindung zu bringen und zur Arbeit an einem gemeinsamen Projekt zu motivieren. Er spricht neben mehreren afrikanischen Sprachen Französisch, Englisch und Arabisch. Die wichtigste Voraussetzung für den christlich-muslimischen Dialog, für Frieden und Versöhnung zwischen den Religionen ist für ihn, dass ie Gesprächspartner einander zuerst einmal kennenlernen müssen.

Text: Marco Mörschbacher, Missionswissenschaftliches Institut Missio e.V.

Download

Flyer: Fr. Frederic Ntedika Mvumbi OP (PDF, 0.37 MB)
Icon: PDF
© 2009-2017 missio Aachen