Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Fr. George Ehusani

Gast im Monat der Weltmission 2009

01.-12.10.2009: Erzbistum Paderborn

Fr. George Ehusani

Prominenter Mahner für Frieden und Gerechtigkeit

Auffällig an ihm ist zunächst seine Unauffälligkeit – seine bescheidene Zurückhaltung. Doch die endet schnell, wenn eine Gitarre in Reichweite kommt; dann singt und spielt Fr. George Ehusani seine Lieder: 17 CDs hat der nigerianische Priester bisher komponiert. Meist religiöse Songs, von denen viele Hits sind in Nigeria.

Bekannt ist Fr. George Ehusani, 51, in seiner Heimat aber vor allem als Mahner und Analyst, der das Leben durch die „Brille seines Glaubens“ sieht. Ganz gleich, ob er Politikern den Kopf wäscht wegen Korruption und Wahlbetrugs oder das Unrecht der Armutsspirale anprangert, Fr. George versteht es, jedes Publikum in seinen Bann zu ziehen. Da weicht die Zurückhaltung, und ein Priester wird sichtbar, der nicht anders kann, als seine Stimme zu erheben, wo immer Gott ihn hinführt.

Hierzu bot sich reichlich Raum in seinem Leben: Als langjähriger Generalsekretär der Nigerianischen Bischofskonferenz war er regelmäßiger Talkshow-Gast im Fernsehen; er verfasst Leitartikel im „Guardian“, der renommiertesten Tageszeitung Nigerias. Als Priester, Seelsorger und Schriftsteller fasziniert er sein Publikum. Sammlungen seiner Gedichte dienen als Unterrichtsmaterial in nigerianischen Schulen.

Dabei will Fr. George zur Verbesserung bestehender Zustände und zum gesellschaftlichen Neubeginn beitragen. Zahlreiche kirchliche Reformen in Nigeria gehen auf seine Initiative zurück: der Aufbau eines Jugendreferates in der Bischofskonferenz, eine gerechtere Geldverteilung zwischen den Bistümern, die Stärkung der Gefängnispastoral ...

Seit seinem Ausscheiden aus der Bischofskonferenz 2007 widmet sich der promovierte Priester einem ambitionierten Projekt für Frieden und Versöhnung: dem Aufbau eines Institutes, in dem kirchliche und weltliche Führungskräfte lernen, verantwortungsvoll mit ihrem Personal und mit den ihnen anvertrauten Geldmitteln umzugehen. „Frieden und Gerechtigkeit werden in Nigeria nur gedeihen”, so Father Ehusani, „wenn unsere Führungspersönlichkeiten kompetent sind und das Gemeinwohl als Ziel im Herzen tragen – nicht das eigene Ansehen und das Bankkonto.“

Text: Toni Görtz (missio)

Download

Flyer: Fr. George Ehusani (PDF, 0.37 MB)
Icon: PDF
© 2009-2017 missio Aachen