Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Fr. Raymond Aina (MSP)

Gast im Monat der Weltmission 2009

01.-04.10.2009:
06.-11.10.2009: Bistum Münster

Fr. Raymont Aina (MSP)

„To keep Nigeria one, justice must be done.”

„Um Nigeria zusammenzuhalten, muss zuerst Gerechtigkeit regieren“ – das ist ein Kernsatz für Father Raymond Aina, Priester der nigerianischen Missionskongregation „Missionairies of Saint Paul“ (MSP).

Diese Ordenskongregation wurde von der Nigerianischen Bischofskonferenz in den 1970er-Jahren als „nationales Priesterseminar“ gegründet, um einen Beitrag zur Einigung Nigerias sowie zum kirchlichen und missionarischen Austausch zwischen dem Süden und dem Norden des Landes zu leisten. Sehr bald kamen Anfragen aus anderen Ländern Afrikas, wie Botswana, Kamerun, Tschad, Liberia, Malawi, Sudan: die „Missionaries of Saint Paul“ mögen Missionare entsenden. Der Aufruf Papst Pauls VI. in Kampala (1969) – „Afrikaner, werdet Eure eigenen Missionare!“ – wurde so in die Tat umgesetzt.

Father Aina stammt aus dem Bundesstaat Kwara in Nigeria, dem sogenannten „middle belt“. Kulturell und sprachlich gesehen gehört er dem Volk der Yoruba an, das für seine reiche Überlieferung und seine Mythen sowie für sein künstlerisches und handwerkliches Geschick bekannt ist. Geografisch wie kulturell stehen die Yoruba zwischen dem christlich dominierten Süden und dem muslimisch dominierten Norden des Landes. Father Aina selbst liebt die Musik, vor allem Trommeln und Gesang.

Zurzeit promoviert er an der Katholischen Universität von Leuven (KUL) in Belgien im Fach „Theologische Ethik”. In seiner Doktorarbeit untersucht er gesellschaftliche Versöhnungsprozesse, die seit dem Ende verschiedener Militärdiktaturen in Nigeria auf den Weg gebracht wurden. Er bearbeitet Fragen nach der Instrumentalisierung von Religion für politische Zwecke, nach Nigerias nationaler Identität, nach einem gerechten Ausgleich zwischen den verschiedenen Volksgruppen und einem Demokratieverständnis, das der kulturellen Vielfalt Nigerias gerecht wird. Father Aina ist ein ausgezeichneter Student seiner Universität und will seine Ausbildung nutzen, um – wie er sagt – „Menschen in Bewegung zu bringen“.

Text: Marco Mörschbacher, Missionswissenschaftliches Institut Missio e.V.

Download

Flyer: Fr. Raymond Aina (MSP) (PDF, 0.37 MB)
Icon: PDF
© 2009-2017 missio Aachen