Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Unsere Gäste

Anlässlich des 100. Geburtstages von Mutter Teresa stellt Ihnen missio im Monat der Weltmission das Engagement indischer Ordensschwestern vor. Wie Mutter Teresa engagieren sich heute viele Ordensfrauen für diejenigen, die in Indien ausgebeutet, diskriminiert und ausgegrenzt werden.

Aber auch drei indische Bischöfe werden im Oktober 2010 in Deutschland zu Gast sein.

  • Gäste aus Indien begeistern in Aachen

    Anlässlich der Kampagne zum Monat der Weltmission besuchten der indische Erzbischof Vincent Concessao, ein Dutzend indische Ordensschwestern und die Tanzgruppe Nrityarpan am Dienstag das Internationale Katholische Missionswerk missio in Aachen.

    ... mehr lesen

  • Schwester Alphonsa Fatima

    Schwester Alphonsa weiß, was es heißt, arm und unterdrückt zu sein. Sie hat das Elend in den Goldminen und Slums Indiens gesehen und zwölf Jahre unter den Dalits, den Ärmsten der Armen, gelebt.

    ... mehr lesen

  • Bischof Anil Couto

    Die Ausbeutung, Unterdrückung und Armut vieler Menschen sind die größten Probleme, mit denen sich Bischof Anil Couto in seiner Diözese beschäftigen muss.

    ... mehr lesen

  • Schwester Anita Demonte

    Sie ist mit Leib und Seele Lehrerin. In Ballia in Uttar Pradesh sorgte Schwester Anita Demonte in besonderer Weise dafür, dass junge Mädchen die Möglichkeit erhalten, eine gute Schulausbildung zu bekommen.

    ... mehr lesen

  • Schwester Ann Moyalan

    „Mein Vater wollte mir zeigen, dass Frauen genauso gut sind wie jeder andere auch – und dass sie etwas in der Welt bewegen können.“

    ... mehr lesen

  • Schwester Clemens Mendonca

    Ihr Leben ist geprägt durch Reisen und Begegnungen mit Menschen verschiedener Kulturen und Religionen. Als Geschäftsführende Direktorin der Interreligiösen und Ökumenischen Abteilung der Asiatischen Bischofskonferenz ist Schwester Clemens ständig zwischen den Kontinenten unterwegs.

    ... mehr lesen

  • Bischof Gerald John Mathias

    Das Leben in Uttar Pradesh ist geprägt von Überbevölkerung, Armut und Unterentwicklung. Die Diözese Lucknow, der Bischof Gerald John Mathias seit 2008 vorsteht, ist besonders betroffen: Nur 59 Prozent der Männer und 34 Prozent der Frauen können hier lesen und schreiben.

    ... mehr lesen

  • Schwester Hilaria Soundari

    Als Schwester Hilaria nach Vathalagunda in Südindien kam, sah sie sofort, wer hier am dringendsten Hilfe brauchte – die „Scavengers“. Sie reinigen die Latrinen und beseitigen menschliche Exkremente, oft mit bloßer Hand.

    ... mehr lesen

  • Schwester Ida Lobo

    Die Region Gulbarga ist eine der rückständigsten Regionen im Bundesstaat Karnataka, im Südwesten Indiens. Es gibt kaum Fabriken, in denen die Menschen Arbeit finden können. Strom und fließendes Wasser sind selten. Hier ist Schwester Ida tätig.

    ... mehr lesen

  • Schwester Inigo Joachim

    Die Häftlinge im Tihar-Gefängnis von Delhi nennen sie liebevoll „Mutter“. Schwester Inigo bringt Hoffnung in den trostlosen Gefängnisalltag. Sie unterrichtet die Sträflinge und kämpft entschlossen gegen die Unzulänglichkeiten des Rechtssystems. Aber auch Frauenrechte und ein zeitgemäßes Ordensleben sind ihr wichtige Anliegen.

    ... mehr lesen

  • Bischof John Thakur SJ

    Bildung ist für Bischof John Thakur der Schlüssel zur Entwicklung. Der Jesuit setzt auf Schul- und Bewusstseinsbildung, um die Situation der armen Bevölkerung, vor allem der Frauen, zu verbessern.

    ... mehr lesen

  • Schwester Leeza Paiyapalli

    Manchmal geht ihr alles zu langsam. Dann denkt Schwester Leeza an ihr Lieblingswort des Propheten Jeremia: „Ich kenne meine Pläne, die ich für euch habe … Pläne des Heils und nicht des Unheils.“ Gottvertrauen braucht die 31-jährige Franziskanerin, die sich im nordindischen Lucknow für Mädchen und Frauen einsetzt, die die Armut auf dem Land in die Stadt getrieben hat.

    ... mehr lesen

  • Schwester Leona Navchand

    Schwester Leona ist Ordensfrau und Anwältin zugleich. Die 56-jährige Ursulinerin vertritt die Fälle, für die es kaum Fürsprache in der indischen Gesellschaft gibt, die Mut verlangen. Missbrauchsdelikte bei Mädchen aus armen Familien, die auf die falschen Versprechungen von Menschenhändlern hereingefallen sind und dies mit dem Verlust ihrer Freiheit, manchmal sogar mit ihrem Leben bezahlen.

    ... mehr lesen

  • Schwester Lilly Francis

    „Our little Angel“ nennen Schwester Lilly ihre Familie und Freunde. Schon von früh an hat sie sich eingesetzt, wenn Menschen schlecht behandelt wurden. Im Katechismusunterricht wurde eines Tages die Frage gestellt, warum Jesus am Kreuz „Mich dürstet“ sagt. Keiner wusste darauf eine Antwort. Lilly antwortete: „Jesus dürstet nach der Liebe Gottes und der Menschen.“ In diesem Augenblick wurde ihr klar, dass sie Jesus folgen wollte, und sie beschloss, Ordensfrau zu werden.

    ... mehr lesen

  • Schwester Lissa

    Fröhlich, hilfsbereit und stark – so beschreiben die Menschen ihrer Umgebung die zierliche Ordensfrau. „Schon als Mädchen wollte ich armen Menschen helfen und Ordensfrau werden“, erzählt Schwester Lissa und strahlt. 1984, ein Jahr nach ihrem Schulabschluss, trat sie den „Dienerinnen der Armen und Alten“ bei.

    ... mehr lesen

  • Schwester Marykutty Varghese

    Rekha geht in die 9. Klasse und ist – wie viele gleichaltrige Mädchen im armen, ländlichen Norden Indiens – längst verheiratet. Aber dennoch hat sie eine kleine private Revolution hinter sich. Zu verdanken hat sie dies vor allem einer Frau: Schwester Marykutty.

    ... mehr lesen

  • Schwester Namrata Joseph

    Frauen sind in Indien Menschen zweiter Klasse. Als Kinder verheiratet, ihrem Mann untergeordnet, im Dorf ohne Stimme haben sie kaum eine Chance auf Selbstbestimmung. Schwester Namrata macht Frauen Mut – und zeigt ihnen einen Weg zu einem Leben in Würde.

    ... mehr lesen

  • Schwester Nirmalini

    In einem Dorf nahe New Delhi leben die Menschen in bitterer Armut. Ohne eigenes Land, von der Regierung vergessen und ohne Schule haben sie wenig Chancen, dem Teufelskreis der Armut zu entkommen. Das wollte Schwester Nirmalini nicht hinnehmen. Die Ordensfrau und Direktorin einer Privatschule in New Delhi beschloss: Hier muss etwas passieren.

    ... mehr lesen

  • Schwester Philo Pazhuru

    Als Leiterin des Juniorats von Tanmaya ist Schwester Philo mit der Ausbildung junger Ordensfrauen aus 25 Kongregationen betraut. Mit Unterstützung von missio lernen Schwestern dort in der Region Bhopal die Charismen anderer Ordensgemeinschaften kennen und bereiten sich auf ihr Apostolat vor.

    ... mehr lesen

  • Schwester Santan Nago

    „Verständnisvoll, intelligent und bescheiden“, so beschreiben ihre Mitschwestern Schwester Santan Nago. Seit drei Jahren ist sie als Ordensoberin für die gesamte Kongregation der „Sisters of Our Lady of Fatima“ in der indischen Stadt Pune verantwortlich.

    ... mehr lesen

  • Schwester Shalini Mulackal

    Sich wie Mutter Teresa für arme Menschen einzusetzen war das Ziel von Schwester Shalini Mulackal, als sie dem Orden der „Presentation Sisters“ beitrat. Das war vor 35 Jahren. Mittlerweile lehrt die 53-Jährige als einzige Frau am College für Theologie in Delhi.

    ... mehr lesen

  • Schwester Shobhana

    Wer Schwester Shobhana erlebt, versteht, dass Glaube glücklich machen kann. Mit Leidenschaft und Professionalität leitet die 42-Jährige das gesundheitspastorale Zentrum „Sneha Sadan“, Haus der Liebe, der Joseph von Cluny-Schwestern im südindischen Dharmapuri-Distrikt.

    ... mehr lesen

  • Kulturgruppe Nrityarpan

    „Für uns Inder ist der Tanz eine wichtige Form, Gefühle, Glauben und Leben vor Gott zu tragen“, so Father Thomas, Leiter der Tanzgruppe, die im September und Oktober 2010 in Deutschland auftritt.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen