Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Mutter Teresa

Biographie

Mutter Teresa (1973) © Karl-Heinz Melters

Am 26. August 1910 wird Agnes Gonxha Bojaxhiu als Tochter albanischer Eltern in Skopje, Mazedonien, geboren. Mit 18 Jahren verlässt sie ihr frommes Elternhaus, um in Irland der Gemeinschaft der Loreto-Schwestern beizutreten. Sie nimmt den Namen Teresa an.

Wenig später wird sie zum Noviziat nach Indien gesandt. Zunächst unterrichtet sie in einer Mädchenschule in Kalkutta. Später gründet sie Häuser für Sterbende, die sie von den Straßen holt und denen sie ein Lebensende in Würde schenken möchte. Im September 1946 beschließt sie, sich ganz den Ärmsten der Armen zu widmen und gründet in Kalkutta den Orden der Missionarinnen der Nächstenliebe (Missionaries of Charity).

1979 erhält sie für ihr Wirken den Friedensnobelpreis. Bis zu ihrem Tod am 5. September 1997 in Kalkutta gibt sie sich ganz den Armen hin, in denen sie Jesus selbst sieht. 2003 wird sie von Papst Johannes Paul II. selig gesprochen.

Auch nach dem Tod von Mutter Teresa hat der Orden bis heute Bestand. In 136 Ländern wirken die Teresa-Schwestern in 766 „Häusern der Nächstenliebe“, darunter sind Heime für Sterbende, für Aids- und Lepra-Kranke, für Obdachlose und Kinder.

Literatur

Umfangreiche Literatur beschreibt das Leben und Wirken der Ordensschwester. Nicht nur im Festjahr ihres 100. Geburtstages erscheinen viele Bücher und Fotobände. Auch in den Vorjahren wurde viel über Mutter Teresa geschrieben. Und sie hat auch selbst Gebete und Meditationen verfasst.

Unsere mikado-Literaturdatenbank stellt Ihnen dazu umfangreiche Literaturlisten zur Verfügung.

© 2009-2017 missio Aachen