Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

ZDF-Fernsehgottesdienst aus St. Joseph in Siegen-Weidenau

24. Oktober 2011

Rund 800.000 Zuschauer sahen am Sonntag, den 23. Oktober 2011, den Fernsehgottesdienst im ZDF zum Sonntag der Weltmission. Es zelebrierte Pfarrer Karl-Heinz Köhle. Die Predigt hielt missio Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer.

Der Gottesdienst wurde aus der Pfarrkirche St. Joseph in Siegen-Weidenau live übertragen und stand unter dem Thema „Macht euch auf und bringt Frucht“ (Joh 15,16).

Kameraaufnahmen während des Gottesdienstes; v.l.n.r.: Abbé Pierre Dione (Senegal), Pfarrer Karl-Hans Köhle, missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer.
© Christian Wütig / missio

Er war gleichzeitig der Abschluss der Kampagne des Internationalen katholischen Missionswerks missio im Erzbistum Paderborn, die in diesem Jahr besonders in den Dekanaten Siegen und Südsauerland gefeiert wurde.

In Anwesenheit von Gästen aus dem Schwerpunktland Senegal wurde das arme westafrikanische Land in den Mittelpunkt gerückt. Es zeigt sich dabei auch, dass eine arme Kirche, die das Leben mit den Menschen teilt, einen Schwerpunkt darin sieht, den Menschen das Evangelium näher zu bringen und gleichzeitig einen intensiven Dialog mit den Muslimen zu führen. Sie stellen 95 Prozent der Bevölkerung im Senegal. Daneben bringt sich die Kirche vor allem in der Bildungsarbeit, dem Umweltschutz und einer beeindruckenden Sozialarbeit in die senegalesische Gesellschaft ein.

Die Kamera filmt die Predigt von missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer.
Die Kamera filmt die Predigt von missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer. © Christian Wütig / missio

In seiner » Predigt dankte missio-Präsident Prälat Klaus Krämer (oben) der St. Joseph-Gemeinde in Siegen-Weidenau und den Christen im Siegerland dafür, dass sie schon seit 40 Jahren immer wieder durch Projektpartnerschaften weltweit den Blick über den eigenen Kirchturm richten. Aktuell unterstützt der Pastoralverbund Hüttental-Freudenberg ein Projekt in Ifuta (Kongo).

Die anwesenden Gäste aus dem Senegal Abbè Pierre Dione und Frère Maixent aus dem Kloster Keur Moussa gaben beim weltkirchlichen Fest im Anschluss an das festliche Hochamt Einblicke in ihren bescheidenen Lebensalltag. Pfarrer Karl-Hans Köhle und missio-Präsident Prälat Klaus Krämer freuten sich über die große Resonanz und Beteiligung aus der Gemeinde: „Viele Zuschauer werden die Begeisterung derjenigen erlebt haben, die sich in Siegen für die Weltkirche stark machen.“

Auch der Redaktionsleiter des ZDF war sehr zufrieden: „Wir haben eine aktive und begeisterungsfähige Gemeinde erlebt.“ Das zeigte sich auch in den Gesprächen der ZDF-Hotline, die von 10-19 Uhr geschaltet war. Zehn Ehrenamtliche aus der Pfarrei beantworteten hunderte von Fragen und standen als Gesprächspartner auch für religiöse Themen zur Verfügung.

Kameraaufnahmen während des Gottesdienstes; v.l.n.r.: Abbé Pierre Dione (Senegal), Pfarrer Karl-Hans Köhle, missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer.
Kameraaufnahmen während des Gottesdienstes; v.l.n.r.: Abbé Pierre Dione (Senegal), Pfarrer Karl-Hans Köhle, missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer. © Christian Wütig / missio

Der Fernsehgottesdienst kann auch nachträglich » auf der Internetseite der Katholischen Fernseharbeit angesehen werden.

Der Sonntag der Weltmission wird in jedem Jahr am vierten Sonntag im Oktober auf der ganzen Welt gefeiert. In der Kollekte wird für die Kirche weltweit gesammelt. In Deutschland ist der Sonntag der Weltmission zugleich Abschluss einer Kampagne, die in jedem Jahr im Oktober die Kirche eines Landes in den Vordergrund stellt.

Am Sonntag, 30. September 2012, wird die bundesweite Eröffnung der Kampagne zum Monat der Weltmission mit dem Schwerpunktland „Papua-Neuguinea“ in Paderborn stattfinden.

© 2009-2017 missio Aachen