Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Kollektenaufruf und -termine » Reportage » Afrikatag 2017 » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Magdi Girgis Asham

Gast im Monat der Weltmission 2013

04.–06.10.2013: Bundesweite Eröffnung in Gummersbach und Köln
09.–13.10.2013: Bistum Limburg
13.–20.10.2013: Bistum Dresden-Meißen
22.–27.10.2013: Bistum Hildesheim

Auch Behinderte haben Talente

Magdi Girgis leitet ein Heim für geistig Behinderte. © privat

"Die Arbeit mit diesen Menschen macht mich glücklich, denn sie sind immer ganz sie selbst.“ Magdi Asham arbeitet mit Frauen, Männern und Kindern, die in Ägypten wie in vielen anderen Ländern oftmals mit Argwohn betrachtet oder diskriminiert werden – Menschen mit einer geistigen Behinderung. Er leitet ein von Jesuiten getragenes Haus, in dem solche Menschen mit Betreuern wie in einer Familie zusammenleben.

Das sei wichtig, erklärt er, denn oftmals hätten die Behinderten keine Angehörigen mehr oder seien von ihnen verstoßen worden. Als Grund für die Abweisung, die geistig Behinderte in Ägypten oft erfahren, sieht Magdi die Unwissenheit und Unsicherheit in der Bevölkerung. Man verstehe nicht, dass auch diese Menschen Talente hätten und sich in die Gemeinschaft einbringen könnten. Deshalb versucht Magdi Vorurteile abzubauen und die Behinderten in die Gesellschaft zu integrieren. Integration funktioniere nur, wenn man mitten in der Gesellschaft lebe. Das erste Haus jedoch, as die Diözese von Minia 2002 für das Projekt zur Verfügung stellte, lag fünfzehn Kilometer von der nächsten Stadt entfernt.

Auch durch die Hilfe von missio gelang es vier Jahre später, ein Grundstück in der Stadt Samalut zu erwerben und dort ein neues Haus zu bauen. Es ist Teil der Bewegung „L‘Arche“, die 1964 in Frankreich gegründet wurde. Heute gibt es „L‘Arche“-Gemeinschaften für Behinderte und Nichtbehinderte in 36 Ländern auf allen fünf Kontinenten. Hier schließt sich der Bogen zur Arbeit von Magdi Asham: Es geht um Toleranz, darum, andere Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind.

Martina Gnad / Bettina Tiburzy / Stand: 7. August 2013

Im Rahmen der Aktion zum "Sonntag der Weltmission" rückt missio in diesem Jahr » Ägypten in den Mittelpunkt des Interesses. Elf Gäste werden im Oktober in Deutschland für uns unterwegs sein und über ihre Arbeit berichten.

Wir möchten Ihnen während unserer Aktion die Situation der Kirche(n) vor Ort vorstellen und Ihr Interesse für die Sorgen und Nöte näherbringen.

Downloads

Gäste-Flyer (PDF): Stand 7. August 2013

Magdi Girgis
Icon: PDF
Icon: PNG
© 2009-2017 missio Aachen