Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Weihbischof Method Kilaini

Gast im Monat der Weltmission 2015

09.–11.10.2015 Bundesweite Eröffnung in Dresden
12.–18.10.2015 Erzbistum Hamburg
19.–25.10.2015 Bistum Erfurt

Wo das Herz der Kirche pulsiert

Weihbischof Method Kilaini
Weihbischof Method Kilaini© privat

Den Armen Hoffnung schenken, ihnen Mut machen und als Anwalt für ihre Rechte kämpfen – so beschreibt Weihbischof Method Kilaini sein persönliches Lebensziel. Deshalb engagiert sich der Seelsorger seit vielen Jahren in der kirchlichen Kommission Justitia et Pax (Gerechtigkeit und Frieden) in Tansania und international.

Kilaini will mitwirken, dass Fragen der Menschenrechte, insbesondere der Armen, in Gesellschaft und Politik beraten werden – und dass die Kirche hierzu eindeutig Position bezieht. Als Weihbischof von Bukoba sieht er zudem eine wichtige Aufgabe darin, die Idee der „Kleinen Christlichen Gemeinschaften” zu stärken und weiterzuentwickeln. Ihnen räumt der 67-Jährige höchste pastorale Priorität in dem ostafrikanischen Land ein.

„Kleine Christliche Gemeinschaften” bestehen oftmals aus acht bis zwölf Familien in einem Viertel oder Dorf. Sie bilden jeweils eine kleine Ortskirche, für Kilaini sind sie die Basis der lebendigen Kirche in Tansania, in ihnen pulsiert das Herz der Kirche. Diese Gemeinschaften entsprechen dem afrikanischen Clan-Gedanken, sagt Kilaini, in den Gemeinschaften finden Menschen sozialen Schutz und begegnen sich ohne Ansehen von Rang und Status.

„In den 'Kleinen Christlichen Gemeinschaften' pulsiert das Herz der Kirche.“

Da die Treffen einer Gemeinschaft reihum in den Häusern und Hütten der Mitglieder stattfinden, steht dem Straßenverkäufer das Haus eines Direktors ebenso offen wie umgekehrt. missio unterstützt seit vielen Jahren in der Diözese Bukoba die Ausbildung von Katechisten und Gemeindeleitungen, für Weihbischof Kilaini ein Schlüssel zum Erfolg der „Kleinen Christlichen Gemeinschaften”.

Kilaini, der Philosophie und Theologie studiert hat und in Rom in Kirchengeschichte promoviert wurde, wurde 1972 zum Priester geweiht. Von 2000 bis 2009 war er Weihbischof der Hauptstadtdiözese Dar es Salaam, seit 2010 ist Kilaini Weihbischof in seiner Heimatdiözese Bukoba. Was ihn antreibt? Kilaini glaubt, dass im Glauben an Jesus Christus der Tod und das Böse überwunden werden können. Ihn trägt die weltweite Solidarität der Christen und er fühlt sich durch die konkrete Zusammenarbeit mit ihnen beflügelt.

Text: Jobst Rüthers

Viele unserer Partnerinnen und Partner der Ortskirche in Afrika, Asien und Ozeanien müssen mit Krieg und Gewalt leben. Sie sind oft die Einzigen, die den Menschen helfen können. Ob Hilfe in akuten Notlagen oder langfristige Programme vor allem im Bereich Ausbildung: Wir konnten 2014 rund 850 Projekte mit 49 Millionen Euro fördern.

Die Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit

Fast die Hälfte der weltweit rund 2.500 Diözesen der katholischen Kirche befindet sich in Ländern, die wie Tansania zu den ärmsten der Welt gehören. Am Sonntag der Weltmission sammeln mehr als 100 päpstliche Missionswerke Spenden für sie. Kirchliche Arbeit ist hier nur dank der Solidarität der Katholiken weltweit möglich. In Deutschland findet die Kollekte am Sonntag, den 25. Oktober 2015, statt.

Mit verschiedenen Veranstaltungen und Gottesdiensten wird die diesjährige Aktion zum Sonntag der Weltmission vom 9. bis 11. Oktober im Bistum Dresden-Meißen feierlich eröffnet. Anschließend werden die Gäste aus Tansania zu Begegnungen in Schulen und Gemeinden unterwegs sein und stehen zum Gespräch über die Situation in Tansania zur Verfügung.

Download

Weihbischof Method Kilaini
Icon: PDF
Icon: JPG
© 2009-2017 missio Aachen