Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Afrikatag 2017 » Reportage » Kollektenaufruf und -termine » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2018
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Google+ » Instagram » Twitter » Facebook » Youtube » Blog

Inhalt

Aufbruch in ein neues Leben: Missionsbenediktinerin Schwester Celine Saplala hilft Fischerfamilien in Tacloban auf den Philippinen.

Fr. Shay Cullen SSCME

Gast im Monat der Weltmission 2016

Kämpfer für die Rechte der Kinder

Fr. Shay Cullen SSCME, Manila (Philippinen)
Fr. Shay Cullen SSCME© Bettina Flitner / missio

Als der Missionar Pater Shay Cullen in den 70er Jahren von Irland in die Philippinen berufen wurde, ahnte er noch nicht, wie groß die Not von Kindern ist, die aus zerrütteten Familienverhältnissen stammen und die niemals Liebe und Fürsorge erfahren haben. In dem 1974 gegründeten Preda-Zentrum bietet er seitdem Kindern Zuflucht, deren Leidensgeschichten ihn zutiefst schockierten. Viele der Mädchen wurden im familiären Umfeld sexuell missbraucht und endeten in der Prostitution. Die Jungen erlitten zumeist ein anderes Schicksal. Sie flohen vor Schlägen und Vernachlässigung von Zuhause. Als Straßenkinder kämpften sie ums Überleben und wurden allzu oft in Verwahranstalten und Gefängnissen weggesperrt.

Der heute 73-jährige Pater Shay Cullen holt seitdem die Mädchen aus den Fängen der Sexmafia und befreit die Kinder aus den Gefängnissen. Danach beginnt der langwierige Prozess der psychologischen und seelsorgerischen Hilfe. „Das ist die Mission der Preda-Stiftung, jenen Kindern ein neues Leben zu ermöglichen, die durch erlittenen Missbrauch, der ihnen von Erwachsenen zugefügt wurde, emotional getötet wurden.“ Sofern es möglich ist, versucht er langfristig die schwierigen Familienverhältnisse zu verbessern, damit sich Kinder und Eltern annähern und Vertrauen gewinnen können.

„Die Hoffnung auf ein neues Leben für misshandelte und traumatisierte Kinder ist das, was wir bei der Preda-Stiftung den Missbrauchsopfern anbieten wollen.“

Sein unerbittlicher Kampf gegen die „Sex-Sklaverei“ und gegen alle Formen der Ausbeutung von Kindern hat ihm weltweite Anerkennung erbracht. Er wurde mit zahlreichen Menschenrechtspreisen ausgezeichnet und für den Friedensnobelpreis nominiert. Mehrere Täter sitzen heute hinter Gittern, weil Pater Shay Cullen mit seinen Schützlingen für Gerechtigkeit kämpft.

Pater Shay Cullen gehört zur Missionsgesellschaft von St. Columban. Der gebürtige Ire ist ein begeisternder Prediger und gleichzeitig ein wortgewandter Journalist, der für mehrere Tageszeitungen regelmäßige Kolumnen über die Gerechtigkeit in der Einen Welt schreibt. Als einfühlsamer Seelsorger und Therapeut hat er Tausende Kinder in seinem Zentrum aufgenommen. Diesen Mädchen und Jungen, die am Boden zerstört waren, hat er geholfen, sich vom Trauma zu befreien.

Text: Jörg Nowak

Hier können Sie Pater Shay Cullen und Preda unterstützen.

Helfen, wo es am Nötigsten ist

Wir sind Partner der Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien. Schwerpunkt unserer Projektförderung ist die Ausbildung kirchlicher Fachkräfte für ihre Arbeit mit bedrängten und Not leidenden Menschen. Im Jahr 2015 konnten wir rund 1.100 Projekte mit 47 Millionen Euro fördern.

90 Jahre Sonntag der Weltmission

In diesem Oktober jährt sich der Monat der Weltmission mit seinem Höhepunkt, dem Sonntag der Weltmission, zum 90. Mal. An diesem Tag sammeln mehr als 100 päpstliche Missionswerke Spenden für die ärmsten Diözesen der Welt. Kirchliche Arbeit ist hier nur dank der Solidarität der Katholiken weltweit möglich. In Deutschland findet die Kollekte am Sonntag, dem 23. Oktober 2016, statt.

Mit verschiedenen Veranstaltungen und Gottesdiensten wird die diesjährige Aktion zum Sonntag der Weltmission vom 30. September bis 2. Oktober im Bistum Hildesheim feierlich eröffnet. Anschließend werden die Gäste von den Philippinen zu Begegnungen in Schulen und Gemeinden unterwegs sein und zum Gespräch über die Situation auf den Philippinen zur Verfügung stehen.

Downloads

Fr. Shay Cullen SSCME
Icon: PDF
Icon: JPG
© 2009-2017 missio Aachen