Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Werner Meyer zum Farwig ,
stv. Leiter der Abteilung Bildung

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-289
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Hilde Wilhelm ,
Abteilung Bildung; Koordination Gästeeinsatz

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-263
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Schwester mit Mädchen, die gegen die Zwangsehe kämpfen
Schwester Marie Kankouan mit Mädchen, die vor der Zwangsehe flohen. © missio / Hartmut Schwarzbach

Plakat zum Weltmissionssonntag 2017

© Hartmut Schwarzbach / missio

Das Plakatmotiv des Weltmissionssonntag 2017 entstand während eines Fahrradausflugs von Schwester Marie Kankouan mit Mädchen, die vor der Zwangsehe flohen. Die jungen Frauen haben im „Foyer des Filles“, einem Mädchenwohnheim der katholischen Schwestern vom Orden „Sœurs de l'Immaculée Conception“ (SIC) in Koupéla, Zuflucht gefunden.

Im Zentrum können sie sich weiterqualifizieren, beispielsweise eine Ausbildung zur Näherin machen. Manche Mädchen holen auch ihren Schulabschluss nach. Eine katholische Schule liegt direkt gegenüber dem Wohnheim. Schwester Marie ist eine von mehreren Schwestern, die mit den Mädchen zusammenleben.

Bei einer Umfrage in den Pfarreien im Erzbistum Koupéla hat sich herausgestellt, dass im letzten Jahr 92 Mädchen, die vor der Zwangsehe flohen, bei Ordensschwestern und Katechistenfamilien Unterschlupf fanden. In Burkina Faso wird jedes zweite Mädchen vor dem 18. Geburtstag zwangsverheiratet.

Die Reportage "Mutige Martine" erzählt von einem Mädchen, das nicht zwangsverheiratet werden wollte und floh.

arrowGedanken zum Plakatarrow

  • Burkina Faso, Land der aufrechten Menschen. Zwei junge Frauen im Zentrum des Bildes. Beide auf einem Fahrrad, dem wichtigsten Transportmittel der Burkinabe. In Flipflops erschließen sie sich die Weite des Landes.
  • Beide Frauen lachen breit und ansteckend. Die Anhänger an ihren Halsketten zeigen ihren Glauben. Auch ihre Kleidung spricht. Der Schleier am Lenker zeigt: Mir geht es um eine frohe, froh machende Botschaft! Farbenfroh der Rock der anderen, kraftvoll, lebendig wie Burkinas Frauen, den im Hintergrund angedeuteten Problemen trotzend.
  • In der Ferne auf trockenem Boden viele Menschen mit Kanistern. Männer und Frauen, Kinder und Erwachsene. Ein Brunnen scheint hier Leben zu schenken und stiftet Gemeinschaft. Wasser: noch immer ein Problem am Rande des Sahel. In die Weite müssen viele dafür immer noch gehen, für das Leben spendende Nass.
  • Neben der Menschengruppe, ebenfalls im Hintergrund, Baobabs, diese knorrigen Baumriesen des tropischen Afrika. Auch sie, die ganze Schöpfung lechzt nach lebendigem Wasser.
  • „Du führst mich hinaus ins Weite.“ Du ermöglichst Leben in Fülle. Mitten im Alltag. Auf einem Fahrrad und zu Fuß. Mit lebendigem Wasser, in Gemeinschaft mit den Menschen der Welt. Durch die Kraft des Glaubens an dich.

Andrea Rehn-Laryea

Download

Plakat zum Monat der Weltmission 2017 (PNG, 2.0 MB)
Icon: PNG
Plakat zum Sonntag der Weltmission 2017, 22. Oktober
© Hartmut Schwarzbach / missio

Diese Webseite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowwww.missio-hilft.de/wms-plakatarrow

© 2009-2017 missio Aachen