Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Eva-Maria Hertkens

Dr. Eva-Maria Hertkens ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-444
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Bausteine für den Gottesdienst » Reportage » Afrikatag 2017 » Kollektenaufruf und -termine » Afrikatag 2018
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Außergewöhnliche Vorbereitung auf WM in Südafrika: Spieler der Nationalmannschaft besuchten den missio-Aidstruck

DFB-Fußballer informierten sich über Aids in Afrika

© DFB

Die Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski, Arne Friedrich, Andy Beck und Cacau haben am 12. Mai 2010 den missio-Aidstruck besucht. 18 Meter lang ist der zu einem Infomobil umgebaute LKW. In der multimedialen Ausstellung mit einer afrikanischen Hütte und einer Krankenstation erfuhren vier Spieler Lebensgeschichten von Jugendlichen aus Südafrika in Zeiten von Aids. Seine Einladung an die deutsche Nationalmannschaft begründete missio-Präsident Klaus Krämer mit der großen Bedeutung des Themas Aids in Südafrika, dem Austragungsland der Fußballweltmeisterschaft 2010. „Wir von missio freuen uns, dass sich die Nationalspieler die Zeit genommen haben, den missio-Aidstruck zu besuchen und sich auf diese Weise inhaltlich auf Südafrika vorzubereiten“.

Die Fußballprofis zeigten sich sehr beeindruckt. Andy Beck betonte: „Der missio-Aidstruck berührt sehr viele Menschen und informiert sehr gut über die Situation in Afrika“.

Der missio-Aidstruck tourt seit 2004 durch Deutschland und wurde bislang von über 120.000 Menschen besucht. missio-Präsident Klaus Krämer informierte die DFB-Gäste über den Aidstruck und das Engagement von missio für Hilfsprojekte in Südafrika. Hier hat das katholische Hilfswerk missio 20 Aids-Projekte finanziert. Gefördert werden Maßnahmen für Aids-Waisen sowie Kinder und Erwachsene, die von dem tödlichen Virus betroffen sind. Weltweit wird jeder vierte Aids-Kranke in einer katholischen Einrichtung oder von katholischen Mitarbeitern betreut.

Alle sechs Fotos (300 dpi) aus obiger Bildergalerie zusammen in einer zip-Datei: (ZIP, 16.84 MB)
Icon: ZIP
© 2009-2017 missio Aachen