Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Eva-Maria Hertkens

Dr. Eva-Maria Hertkens ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-444
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Bausteine für den Gottesdienst » Reportage » Afrikatag 2017 » Kollektenaufruf und -termine » Afrikatag 2018
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Verhüllung der Jugendkirche Arpe

Verhüllung der Jugendkirche Arpe (Erzbistum Paderborn) © Rainer Hennecke

Voller Spannung blickte der Arbeitskreis Jugendkirche auf die St. Antonius Kirche in Arpe - war dies doch der Tag, der zeigen sollte, ob alle Vorbereitungen zur großen Verhüllungsaktion für die Aktion Schutzengel von Nutzen sein werden.

Wunderschöne Laken wurden in ungezählten Gruppen aller Altersgruppen bedruckt, 21 Nationen (!) haben ihre Handabdrücke als Symbol ihres Einsatzes für den Schutz von Kinderseelen hinterlassen. An vielen Orten wurde die Lebenssituation der Aidswaisen thematisiert und die Aktion Schutzengel vorgestellt. 2.500 Euro wurden während der Aktion für die Arbeit von Missio mit Aidswaisen gespendet.

Neun Näherinnen aus dem Pastoralverbund Dorlar-Wormbach haben dafür gesorgt, die Bettlaken zusammenzunähen. Neben immer wieder verzweifelten Forderungen einer Normgröße für Bettlaken hatten sie oft auch mit morschen Tüchern zu kämpfen. Die Unmenge an Stoffbahnen wurden, zum Teil in den Schützenhallen, immer wieder ausgelegt und zusammengenäht. Ganz spontan wurde noch auf dem Kirchplatz und sogar oben an den Kirchenwänden genäht.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Niederberndorf und Schmallenberg sorgten dann mit enormem Einsatz dafür, dass die Laken in Christo-Manier an der Kirche angebracht wurden. Die Initiatoren der Jugendkirche danken für diesen Einsatz im Namen der Kinder, die jede Aufmerksamkeit benötigen. Die von missio verliehene Schutzengelmedaille für diese Aktion verstehen sie als Auszeichnung und zugleich Verpflichtung. Zur Eröffnung der Jugendkirche am Sonntag, 26. August um 17 Uhr wird Dr. Gregor v. Fürstenberg, der Vizepräsident von missio, erwartet. Die Verhüllung war ursprünglich nicht geplant im Rahmen der Jugendkirche.

© Rainer Hennecke

Die Idee ergab sich, nach dem die Jugendlichen im Logo ihrer Jugendkirche sozusagen einen Engelsflügel entdeckten. Nachdem die Aktion Schutzengel inhaltlich vorgestellt wurde, waren alle überzeugt sich dafür einzusetzen. So entwickelte sich in dem spontanen und kreativen Arbeitskreis, die Idee mit dem Verhüllen der Kirche. Es hat sich bewahrheitet, das es immer wieder gut ist, nicht vorher zu bedenken, was an Arbeit auf einen zu kommt, sonst wäre dieses Projekt sicher nie durchgeführt worden!

Über den letzten Bauwochen der Jugendwochen stand das kurze Stoßgebet: "Gott, so viel Arbeit steht an, wir packen es nicht. Es sind drei Drittel Arbeit - wir sind bereit alle unsere Kräfte in das eine Drittel zu stecken, übernimm du die anderen beiden!"

© 2009-2017 missio Aachen