Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Eva-Maria Hertkens

Dr. Eva-Maria Hertkens ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-444
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Bausteine für den Gottesdienst » Reportage » Afrikatag 2017 » Kollektenaufruf und -termine » Afrikatag 2018
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

missio-Präsident Prälat Klaus Krämer und Vizepräsident Gregor von Fürstenberg überreichen Erzbischof Maroy ein Bildmotiv der Fotosolidaritätsaktion, die verbunden ist mit einer Gesamtspende von 20.000 Euro.
© Steindl / missio

Das war unsere Fotoaktion

10.000 Teilnehmer/-innen haben mitgemacht

Das Ergebnis der missio-Solidaritätsaktion für die Demokratische Republik Kongo hat Präsident Klaus Krämer in Aachen präsentiert: „missio ist stolz, dass wir 10.000 Teilnehmer für die Fotoaktion und mehrere Unternehmen als Sponsoren gewinnen konnten.“. Wir hatten dazu aufgerufen, als Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Demokratischen Republik Kongo Porträtfotos an uns zu schicken. Verbunden war dies mit einer Spendenaktion, bei der Unternehmen für jedes Bild zwei Euro an missio überwiesen haben.

© Bettina Flitner / missio

20.000 Euro Spende

Der missio-Präsident überreichte im Juni 2017 ein großes Fotobanner (s.o.) mit zahlreichen Porträts an Erzbischof Maroy aus der Demokratischen Republik Kongo. Mit der Gesamtsumme von 20.000 Euro werden dort Trauma-Zentren für die Überlebenden des Krieges finanziert. „Ich bedanke mich für die Solidarität und Unterstützung aus Deutschland“, sagte Erzbischof Maroy. „Ich werde die Botschaft und das Fotobanner mit in den Kongo nehmen und den Frauen in den Traumazentren zeigen, denen die Hilfe zugutekommt. Während meiner nächsten Gottesdienste im Kongo werde ich den Menschen über die Aktion aus Deutschland erzählen“.

Wir sagen allen Teilnehmer/-innen an der Fotoaktion einen ganz herzlichen Dank ...

... und laden Sie ein, sich weiter für die gute Sache zu engagieren:

.

Handys recyceln und Gutes tun

Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Haben Sie auch ein altes Handy übrig? Mit diesem Gerät können Sie noch viel Gutes bewirken, denn es enthält wertvolle Rohstoffe.

mehr lesen
So hilft Ihre Spende!
.

So hilft Ihre Spende!

Um den Bürgerkriegsopfern seelsorgerisch zu helfen, wurden mit Hilfe von missio im Ost-Kongo fünf Trauma-Zentren aufgebaut. Weiter Maßnahmen sollen folgen.

mehr lesen
.

Unterschriftenkampagne

Apellieren Sie an führende Mobilfunkunternehmen: sie sollen zukünftig garantieren, dass ihre Handys wirklich sauber sind und die Unternehmen kein illegales Coltan aus der Konfliktregion verwenden, mit dem der Krieg finanziert wird.

Hier mitmachen und unterzeichnen!
© 2009-2017 missio Aachen