Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Eva-Maria Hertkens

Dr. Eva-Maria Hertkens ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-444
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Sonntag der Weltmission » Downloads » Ihr Spende hilft » Gemeindeaktion » Liturgische Hilfen » Filme
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
Sie benötigen einen Flash-Player um diesen Film zu sehen.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Kongo, Krieg und unsere Handys - Ihre Stimme gegen Geschäfte mit blutigem Coltan.

Ein Leben ohne Handy – kaum noch vorstellbar!

Die schöne Welt der Mobiltelefone hat eine dunkle, blutige Seite. Rebellengruppen im Ostkongo erobern Coltanminen und verkaufen illegal das seltene Erz, das für die Herstellung von Handys benötigt wird. Die Zivilbevölkerung wird brutal vertrieben. Vergewaltigungen werden als Kriegswaffe eingesetzt, kritisiert der kongolesische Erzbischof François-Xavier Maroy. „Wenn man weiß, dass man Coltan verwendet oder kauft, für das eine ganze Dorfgemeinschaft niedergemetzelt worden ist, dann muss uns das zum Umdenken bringen“, fordert Erzbischof Maroy. Die Stimmen für saubere Handys werden lauter. So enthüllt der dänische Filmemacher Frank Poulsen (Interview) in seiner Dokumentation „Blood in the mobile“ die Verbindung zwischen unseren Mobiltelefonen und dem Krieg im Kongo.

Erzbischof François-Xavier Maroy (DR Kongo)
© Bettina Flitner / missio

Erst wenn die Handy-Unternehmen kein illegales Coltan mehr verwenden, werden keine Menschen mehr für dieses Erz vergewaltigt und vertrieben.

missio ruft im Rahmen der Aktion Schutzengel alle Handynutzer dazu auf, mit der Unterschriftenkampagne „Aktion Saubere Handys“ an führende Mobilfunkunternehmen zu appellieren. Nokia, Apple, Samsung und RIM (BlackBerry) sollen zukünftig garantieren, dass ihre Handys wirklich sauber sind und die Unternehmen kein illegales Coltan aus der Konfliktregion verwenden, mit dem der Krieg finanziert wird.

Was fordert missio konkret von den Handy-Herstellern?

Die Handy-Hersteller werden aufgefordert,

  • von ihren Lieferanten den Nachweis zu verlangen, dass für die Produktion der Handys kein Coltan aus der Dem. Rep. Kongo verwendet wird, von dessen Handel Milizen profitieren. Dieser Nachweis muss durch externe Kontrollen überprüft werden.
  • den Aufbau transparenter Handelsstrukturen über gezielte Verträge mit ihren Lieferanten aktiv zu unterstützen.
  • sich an „runden Tischen“ zu beteiligen, bei denen die betroffenen Händler, Kleinschürfer, Zertifizierer und Regierungsstellen gemeinsam Richtlinien erarbeiten, wie Transparenz-Initiativen gestaltet sein sollen.

"Augenblick mal"

Eine Verkündigungssendung des MDR (8. Juni 2016)
mehr lesen
.

ChrisTine Urspruch für saubere Handys

Tatort-Schauspielerin unterstützt missio-Aktion
mehr lesen
.

Menschenrechtsstudie zur DR Kongo

"Der Krieg, die Frauen und unsere Handys"
mehr lesen
.

Der dänische Filmemacher Frank Poulsen enthüllt ...

... die Verbindung zwischen Mobiltelefonen und dem Krieg im Kongo.
mehr lesen
.

Telekom für saubere Handys

Mit der Frage, wie ethisch die eigene Unternehmens-Politik ist, sieht …
sich die Deutsche Telekom konfrontiert.
.

Katholikentag und saubere Handys

missio-Aktion für DR Kongo
mehr lesen
.

Unterstützen Sie unsere Projektarbeit!

Unser Projekt zu Kongo, Krieg und unsere Handys ...
mehr lesen
.

Aktion gegen Bluthandys

Kampagne in der Demokratischen Republik Kongo gestartet
mehr lesen
.

Bildanimation

Kongo, der Krieg und unsere Handys
mehr lesen
.

Konfliktfreie Rohstoffe für saubere Handys

Deutsche Welle: Menschenrechtler fordern von Handyherstellern, auf Col…
mehr lesen
.

Im Rahmen unserer Kampagne gegen „Blutige Handys“ haben wir führende Mobilfunkhersteller befragt, wie sie sich für den Einsatz konfliktfreier Rohstoffe engagieren. In unserer Übersicht (PDF) zitieren wir die zentralen Antworten. Eine Recherche von Geneviève Hesse.

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/handyarrow

© 2009-2016 missio Aachen