Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Eva-Maria Hertkens

Dr. Eva-Maria Hertkens ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-444
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Sonntag der Weltmission » Downloads » Ihr Spende hilft » Gemeindeaktion » Liturgische Hilfen » Filme
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
Sie benötigen einen Flash-Player um diesen Film zu sehen.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Praxisheft "Flucht und Barmherzigkeit"

Impulse für eine zugewandte Spiritualität

Unter Bürgerkrieg und Gewalt leidet am meisten die Zivilbevölkerung, so berichten unsere Partner von den Kriegsschauplätzen und Konfliktregionen in Ostafrika. Dabei sind Familien in hohem Maße betroffen: Kinder sind verletzlich und besonders schutzbedürftig. Sie können sich am wenigsten gegen Gewalt, Vertreibung und Not wehren.

Frauen werden Opfer von Gewalt und versuchen, ihre Kinder und Familie zu schützen. Alte Menschen haben, ebenso wie Kinder, kaum Möglichkeit zu Widerstand oder zur Flucht. Männer müssen oft miterleben, wie ihren Familien Gewalt angetan wird und können sie nicht davor schützen. Viele afrikanische Kulturen verbinden ihre Vorstellung von Familie als Ort des Lebens mit der biblischen Vision der „Fülle des Lebens“ (Joh 10,10). Denn von ihren Vorfahren haben sie das Leben empfangen. Die Bemühungen unserer Partner, die Lebenskraft der unter Gewalterfahrungen und Traumata leidenden Bevölkerung zu wecken und zu stärken, ist daher immer auch ein spirituelles Anliegen.

Papst Franziskus stellte das Heilige Jahr 2015/16 unter den Leitspruch „Barmherzig wie der Vater“. Das nehmen wir zum Anlass, Menschen, die sich für das Thema Flucht interessieren oder sich für und mit Flüchtlingen engagieren, Impulse zur christlichen Spiritualität an die Hand zu geben. Sie verbinden Anregungen zu einer Kultur der Solidarität mit Reflexionen zum persönlichen Wachstum in einer die Bedürftigen einschließenden und ihnen zugewandten Spiritualität. Zu Beginn finden Sie einige grundlegende Gedanken zum Verhältnis von Barmherzigkeit, Spiritualität und Flucht. Die Praxisanregungen folgen den Leitgedanken von Papst Franziskus zum Heiligen Jahr in drei Dimensionen: Barmherzig sein als

  • (1) hinsehen und sich öffnen,
  • (2) zuwenden und handeln und
  • (3) heiligen,

indem man die Schritte (1) und (2) in Beziehung zu Gott bringt. Die in der Arbeitshilfe zusammengestellten Reflexionen, Meditationen, Gespräche, Gebete und liturgischen Elemente sollen die Begegnung mit und das Engagement für und mit Flüchtlingen unterstützen. Sie fördern eine Haltung der Barmherzigkeit, offen zu sein für Andere und für Fremde, die an die Grenzen der eigenen Möglichkeiten gelangt sind. Sie laden ein, das eigene Tun und Erleben in Beziehung zu Gott zu bringen.

Lassen wir uns in den Begegnungen anrühren und tragen entschieden zur Hoffnung bei, indem wir angesichts von Flucht und Vertreibung eine Kultur der Solidarität aus unserem Glauben heraus gestalten. Auch jede kleine Initiative trägt zu einem Umfeld bei, in dem das Leben bewahrt und wertgeschätzt wird, in dem Notleidende gestärkt werden und in dem solidarisch Engagierte selbst mitwachsen. Darin können uns Begegnung und Engagement für und mit afrikanischen Christen nicht nur eine gemeinsame Aufgabe sein, sondern auch ein Geschenk.

Download

Das "Praxisheft Flucht und Barmherzigkeit" steht Ihnen nachfolgend zum kostenlosen Download zur Verfügung. Darunter finden Sie demnächst die in eben jenem Heft angebotenen ergänzenden Arbeitsmaterialien als weitere Downloads.

Sie können das Praxisheft auch als Printversion kostenlos in unserem Online-Shop bestellen.

"Praxisheft Flucht und Barmherzigkeit" (PDF, 2.69 MB)
Icon: PDF

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/spiritualitaetundfluchtarrow

© 2009-2016 missio Aachen