Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017 » Afrikatag 2018 » Kollektenaufruf und -termine » Reportage
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Nigeria: missio hilft Flüchtlingen in Maiduguri

Die Auseinandersetzungen in Maiduguri haben viele Menschen zur Flucht aus der Region veranlasst. © Fritz Stark / missio

Das Internationale Katholische Hilfswerk missio unterstützt Flüchtlinge in Maiduguri (Nigeria) mit 10.000 Euro Soforthilfe.

10. August 2009

Fr. Stephen Dami Mamza, Koordinator der Kommission für Gerechtigkeit, Frieden und Entwicklung der Diözese Maiduguri, erklärte: "Mit dem Geld soll Flüchtlingsfamilien geholfen werden, die bei den Unruhen Ende Juli alles verloren haben. Besonders hilfsbedürftig sind einige sehr kinderreiche Familien, bei denen der Vater und Ehemann umgekommen ist und die ihr Haus verloren haben."

Die radikale islamistische Sekte „Boko Haram“ hatte am 27. Juli gezielt Polizeistationen angegriffen und Polizisten getötet. Danach kam es zu tagelangen heftigen Kämpfen zwischen Sicherheitskräften und Sektenmitgliedern. Dabei starben mehr als 700 Menschen. Mehrere Tausend Menschen flohen aus der Stadt.

Weitere Informationen:
30. Juli 2009: "Dramatische Flüchtlingssituation nach Anschlägen islamistischer Extremisten im Norden Nigerias"
30. Juli 2009: "Erzbischof Zollitsch verurteilt Gewaltakte in Nigeria"

© 2009-2017 missio Aachen