Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Kollektenaufruf und -termine » Reportage » Afrikatag 2017 » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

missio-Präsident freut sich über Vergabe des Karlspreises Aachen an Papst Franziskus

Papst Franziskus © www.vatican.va

23. Dezember 2015

"Wir freuen uns als Päpstliches Missionswerk mit Sitz in Aachen außerordentlich, dass Papst Franziskus 2016 den renommierten Aachener Karlspreis erhalten wird. " So reagierte Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio in Aachen, auf die Bekanntgabe des Preisträgers am heutigen Mittwoch. "Mit seiner Botschaft, dass die Kirche an der Seite der Armen und Ausgegrenzten stehen will, dass die Schöpfung bewahrt werden muss, der Dialog der Religionen vordringlich ist und die Menschen Barmherzigkeit brauchen, spendet Papst Franziskus in Zeiten globaler Krisen den Menschen Hoffnung und Mut", freut sich Prälat Krämer über diese Preisvergabe. "Der Aachener Karlspreis zeichnet Menschen aus, die sich um Frieden und Einheit unter den Menschen nicht allein in Europa verdient gemacht haben, hier setzt Papst Franziskus diese Tradition fort", so Prälat Krämer. "Aus unserer alltäglichen Projektarbeit mit den Kirchen in Afrika, Asien und Ozeanien wissen wir, wie sehr die Menschen in Not die Botschaft der Hoffnung brauchen, die dieser Preis aussendet", meinte Prälat Krämer.

Linktipps:
Internationaler Karlspreis zu Aachen
Stimmen zur Preisverleihung:

© 2009-2017 missio Aachen