Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017 » Afrikatag 2018 » Kollektenaufruf und -termine » Reportage
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Weltkirchliches Fest auf dem Katschhof in Aachen

Papst Franziskus erhält den Karlspreis 2016

Kirchliche Hilfswerke informieren anlässlich der Verleihung des Karlspreises an Papst Franziskus über ihre Arbeit zum Thema Flucht

4. April 2016

Anlässlich der Karlspreisverleihung an Papst Franziskus laden die Aachener Hilfswerke Internationales Katholisches Missionswerk missio, Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger' und das Werk für Entwicklungszusammenarbeit Misereor zusammen mit der Caritas zu einem Weltkirchlichen Fest ein. Mitveranstalter sind die Karlspreisstiftung und die Stadt Aachen.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 9. April, von 11 bis 15 Uhr auf dem Katschhof in Aachen statt und bietet insbesondere die Möglichkeit, Flüchtlingsprojekte der katholischen Kirche im In- und Ausland kennenzulernen. Das sei ganz im Sinne des Papstes, heißt es bei den drei Aachener Hilfswerken. Franziskus ermutige alle Menschen dazu, solidarisch an der Seite derjenigen zu stehen, die in Europa Schutz und Zukunft suchen, ganz besonders im Jahr der Barmherzigkeit, das der Papst für 2016 ausgerufen hat. Gleichzeitig mahnt das Kirchenoberhaupt die Weltgemeinschaft immer wieder, die globalen Fluchtursachen mit mehr Entschlossenheit zu bekämpfen. Damit stärke er in entscheidender Weise zentrale Werte Europas. Weltweit sind derzeit rund 60 Millionen Menschen auf der Flucht. 85 Prozent von ihnen kommen dabei gar nicht nach Europa, sondern werden in Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas versorgt.

Die Aachener Hilfswerke bereiten für das Fest auf dem Katschhof ein vielfältiges Programm vor. So macht auf dem Platz zwischen Dom und Rathaus unter anderem der Flucht-Truck von missio Station: In dessen Innerem können Besucher mithilfe einer Computersimulation selbst in die Rolle eines Flüchtlings schlüpfen und seine Flucht gleichsam am eigenen Leib erleben. Gleichzeitig macht missio auf Fluchtursachen aufmerksam: Im Kongo etwa tobt ein Krieg um Rohstoffe, die für den Bau von Handys gebraucht werden. Deshalb müssen Menschen fliehen. Zudem bietet missio die Möglichkeit an, sich vor dem Hintergrund eines Bildes mit Flüchtlingen an der Seite einer lebensgroßen Figur von Papst Franziskus fotografieren zu lassen. Jeder Besucher erhält dieses Bild sofort an Ort und Stelle. Die Botschaft lautet: "Papst Franziskus steht an der Seite der Flüchtlinge. Ich auch!".

Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger' bietet die Beteiligung an der Mitmachaktion "Leben retten! Wir wollen, dass keine Menschen auf der Flucht sterben!" an. Täglich verfolgen Kinder in Nachrichtensendungen das von Krieg, Gewalt und Terror geprägte Schicksal von Flüchtlingen und ihren gefahrvollen Weg aus der Heimat in eine unsichere Zukunft. Ihre Sorgen können die Teilnehmer an der Aktion auf ganz unterschiedliche Weise ausdrücken. Sie sind eingeladen, Holzplanken farbenfroh und mit Wünschen für Flüchtlingskinder in aller Welt zu gestalten. Passend zur Aktion des Kindermissionswerks wird auf dem Katschhof ein symbolisches Rettungsboot aus bereits von Kindern aus ganz Deutschland gestalteten Planken aufgebaut. Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni wird es auch in Brüssel im Europaparlament präsentiert.

Misereor zeigt in einem eigenen Zelt eine Ausstellung des Aachener Fotografen Eric Greven mit dem Titel "Entkommen". Greven hat mit Unterstützung des Werks für Entwicklungszusammenarbeit den Libanon besucht. Dort traf er auf Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, den Palästinensergebieten und Armenien. Die Ausstellung stellt einige dieser Menschen in eindrucksvollen Fotografien vor - mit all ihren Schicksalen und widrigen Lebensumständen. Und sie bietet interessante Einblicke in den Alltag eines Landes, das im globalen Vergleich besonders vielen Geflohenen Schutz und Zuflucht bietet. Misereor ist in der Hilfe für Flüchtlinge im Libanon stark engagiert. Seine Partnerorganisation "PM Lebanon" sorgt dafür, dass syrische Kinder medizinisch versorgt und betreut werden und bietet ihnen Grundbildung und schulergänzende Gruppenangebote. Die Partnerorganisation "The House of Light & Hope" unterstützt Kinder von Flüchtlingsfamilien in der Hauptstadt Beirut.

Vor Beginn des Weltkirchlichen Festes auf dem Katschhof findet um 10 Uhr im Aachener Dom ein Pontifikalamt mit Kardinal Walter Kasper statt. Dieser hält am Vorabend um 18 Uhr im Krönungssaal des Rathauses der Stadt Aachen einen Vortrag über Persönlichkeit und Wirken von Papst Franziskus.

Der Domchor, Pius Celebration, eine Musikgruppe aus dem Aachener Pius-Gymnasium, und der Weltmusiker Finton Mumbure (Afro-Pop) umrahmen die Veranstaltung mit musikalischen Beiträgen. Die Caritas hält Speisen und Getränke bereit.

Linktipps:
Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger'
Misereor
Caritas - Diözesanverbad Aachen
Karlspreis Aachen
Stadt Aachen

© 2009-2017 missio Aachen