Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017 » Afrikatag 2018 » Kollektenaufruf und -termine » Reportage
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

„Europa darf sich nicht aus Angst zu einer Festung abschotten“

Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Apostolischer Nuntius in Deutschland © www.nuntiatur.de

Der Apostolische Nuntius in Deutschland im missio-Interview zur Verleihung des Karlspreises an Papst Franziskus

3. Mai 2016

Christen sollten angesichts gegenwärtiger Krisen in Europa dazu beitragen, „einen neuen ängstlichen Egoismus und enges Nationaldenken abzulegen“. Der Kontinent dürfe sich nicht zu einer Festung abschotten. Dies forderte heute der Apostolische Nuntius in Deutschland, Dr. Nikola Eterović, gegenüber dem Internationalen Katholischen Missionswerk missio in Aachen aus Anlass der Verleihung des Karlspreises an Papst Franziskus am kommenden Freitag. Europa müsse weiter für „alle Menschen guten Willens ein Raum der Freiheit, der Demokratie und des Rechts bleiben, der Einfluss nimmt auf der ganzen Welt“, so Eterović in dem missio-Gespräch.

Mit dem Karlspreis sieht der Apostolische Nuntius gegenüber missio Aachen Papst Franziskus „für seinen Einsatz um die Achtung der Menschenrechte, besonders für das Lebensrecht und die Religionsfreiheit gewürdigt, wie auch dafür, den Frieden zu fördern und Solidarität unter den Völkern und Nationen anzumahnen“. Auch das Engagement des Papstes für eine „ganzheitliche Ökologie“ werde ausgezeichnet.

Der Internationale Karlspreis zu Aachen für die Einheit von Europa wird jedes Jahr an bedeutende Persönlichkeiten verliehen, die sich um Europa verdient gemacht haben. In diesem Jahr wird der Karlspreis am 6. Mai in Rom an Papst Franziskus übergeben.

Linktipp:
Vier Fragen an Erzbischof Dr. Nikola Eterović

© 2009-2017 missio Aachen