Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017 » Afrikatag 2018 » Kollektenaufruf und -termine » Reportage
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Linden und Philipp erwarten von Karlspreis Weckruf durch Papst Franziskus

Marcel Philipp (l., Oberbürgermeister der Stadt Aachen), Jürgen Linden (Vorsitzender des Karlspreisdirektoriums)

Aachener Statements zur Karlspreisverleihung an Papst Franziskus

4. Mai 2016

Einen "Weckruf" von Papst Franziskus bei der Übergabe des Karlspreises am kommenden Freitag in Rom erwartet Dr. Jürgen Linden, Vorsitzender des Direktoriums zur Verleihung des Internationalen Karlspreises. Dies sagte er heute gegenüber dem Internationalen Katholischen Missionswerk missio in Aachen. Papst Franziskus werde "Mut und Zuversicht aussprechen, Dynamik und Gemeinsinn fordern, sicher auch daran erinnern, dass nur die Europäische Gemeinschaft den Herausforderungen der Globalisierung gewachsen ist", so Linden im missio-Gespräch.

Auch Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp freut sich auf die Begegnung mit Papst Franziskus in Rom zur Übergabe des Karlspreises. Er erhoffe sich von Papst Franziskus einen Appell für die Unaufgebbarkeit europäischer Werte, so Philipp gegenüber missio Aachen. Dazu gehörten "der Respekt vor der Würde und Freiheit des Menschen, die unveräußerlichen Menschenrechte, die Gleichheit, die Solidarität und die Mitmenschlichkeit", so Philipp gegenüber missio.

Linktipps:
Vier Fragen an Aachens OB Marcel Philipp
Vier Fragen an Dr. Jürgen Linden (Vorsitzender des Karlspreisdirektoriums)

© 2009-2017 missio Aachen