Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Kollektenaufruf und -termine » Reportage » Afrikatag 2017 » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Erfolg der Kampagne von missio und Reporter ohne Grenzen für inhaftierten vietnamesischen Internetaktivisten Nguyen Van Ly

„Dieser Erfolg zeigt, dass wir etwas verändern können, wenn wir die Menschenrechte weltweit verteidigen und uns für Opfer von Diskriminierung und Einschüchterung einsetzen.“

24. Mai 2016

„Wir freuen uns außerordentlich mit Nguyen Van Ly, dass er jetzt in Freiheit ist und hoffen, dass sich sein gesundheitlicher Zustand bald wieder verbessern wird“, kommentiert Prälat Klaus Krämer, Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerk missio Aachen, die vorzeitige Entlassung des vietnamesischen katholischen Priesters und Internetaktivisten aus dem Gefängnis. missio und Reporter ohne Grenzen hatten sich gemeinsam mit der Unterschriftenkampagne #freely für die Freilassung von Nguyen Van Ly eingesetzt, die seit dem 26. Januar von bisher knapp 3.500 Menschen unterschrieben worden ist.

„Ich danke allen Unterzeichnern ganz herzlich für Ihren Einsatz“, betonte der missio-Präsident. „Dieser Erfolg zeigt, dass wir etwas verändern können, wenn wir die Menschenrechte weltweit verteidigen und uns für Opfer von Diskriminierung und Einschüchterung einsetzen“, so Krämer weiter. „Wir können etwas für bedrängte und verfolgte Christen tun.“

„Ich freue mich, dass unsere Kooperation mit missio so erfolgreich war“, sagte Christian Mihr, Geschäftsführer von „Reporter ohne Grenzen“. Für ihn ist die Freilassung von Nguyen Van Ly auch ein Beleg dafür, „wie wichtig es ist, sich für Meinungs- und Religionsfreiheit gleichermaßen einzusetzen, beides gehört untrennbar zusammen“. Gleichwohl warnt Mihr davor, in den Anstrengungen für Meinungs- und Religionsfreiheit in Vietnam nachzulassen. „Die Freilassung erfolgte nicht aus Einsicht, sondern wegen des Staatsbesuchs von Barack Obama“, so Mihr. Die Regierung schrecke wegen der internationalen Reaktionen zunehmend vor Verhaftungen zurück, sie schüchtere aber weiter auf andere Weise Blogger und Aktivisten ein, die sich für Menschenrechte einsetzen.

Linktipps:
Aktion Lebenszeichen
Bedrängter Christ: Nguyen Van Ly
Internationale Meldungen über die Freilassung von Nguyen Van Ly

© 2009-2017 missio Aachen