Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Weltmissionssonntag 2017: Navigationselement » Gäste » Downloads » Liturgische Hilfen » Burkina Faso » Filme & Reportagen » Spenden & Projekte » Sonntag der Weltmission » Aktionen für die Gemeinde
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Katholikentag 2016: missio und Patricia Kelly starten Aktion

„100 Millionen alte Handys liegen ungenutzt in den Schubladen der Deutschen“, erklärte missio-Botschafterin Patricia Kelly. © Christian Schnaubelt / missio

Alte Handys für einen guten Zweck

28. Mai 2016

„Handys recyceln – Gutes tun“ lautet die Aktion von missio, die das katholische Hilfswerk gemeinsam mit der Musikerin Patricia Kelly auf dem Katholikentag in Leipzig gestartet hat. „100 Millionen alte Handys liegen ungenutzt in den Schubladen der Deutschen“, erklärte die missio-Botschafterin Patricia Kelly. „Darin befinden sich wertvolle Mineralien wie Gold und Coltan, die recycelt werden können“.

Das erste ausgemusterter Smartphone überreichte die Musikerin im Anschluss an ihr Open-Air-Konzert am Samstag in Leipzig an missio-Präsident Prälat Klaus Krämer. „Ich danke Patricia Kelly und allen anderen Unterstützern, die heute gekommen sind, für ihre Solidarität und für die zahlreichen Smartphones“, sagte der Präsident von missio Aachen. „Mit der Aktion ‚Handys recyceln – Gutes tun“ kann man doppelt helfen. Erstens werden die in den Althandys enthaltenen wertvollen Rohstoffe in Europa aufbereitet und wiederverwertet. Zweitens erhält missio von der Verwertungsfirma Mobile Box für jedes recycelte Handy eine Spende für ein Hilfsprojekt im Kongo“, so der missio-Präsident.

Aus der Demokratischen Republik Kongo stammen wertvolle Mineralien, die für die Handyherstellung benötigt werden. Seit vielen Jahren herrscht ein blutiger Konflikt im Kongo, der mit dem illegalen Handel dieser Mineralien finanziert wird. Im Rahmen der Aktion Schutzengel unterstützt missio zahlreiche Trauma-Zentren im Ostkongo, wo Überlebende psychologische und seelsorgerische Hilfe erhalten.

Wer sein nicht mehr genutztes Handys für den guten Zweck zur Verfügung stellen will, findet alle Informationen unter www.missio-hilft.de /handysammeln.

Linktipps:
Unsere Handysammelaktion
Länderübersicht DR Kongo
Das missio-Programm auf dem 100. Katholikentag in Leipzig

© 2009-2017 missio Aachen