Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Kollektenaufruf und -termine » Reportage » Afrikatag 2017 » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Gundula Gause: Gute Nachrichten aus Afrika

Afrikatag 2017: Ruanda ist Beispielland / Kollektentermine finden zwischen dem 1. und 15. Januar statt / missio bittet um Spenden

21. Dezember 2016

„Ich wünsche mir, dass wir trotz aller Krisen und Konflikte nicht den Blick auf die positiven Entwicklungen verlieren, besonders wenn wir auf Afrika schauen“, erklärt Gundula Gause im Hinblick auf den Afrikatag 2017. Als Schirmherrin des Afrikatags hat sie mit missio Länder wie Südafrika, Senegal und Kenia besucht. „Es gibt viele gute Nachrichten aus Afrika“, erklärt die Fernseh-Moderatorin und nennt drei positive Beispiele. „Die Zahl der hungernden Menschen konnte seit 1990 um 216 Millionen reduziert werden.“ Erfolge sieht Gundula Gause auch im Kampf gegen das HI-Virus. „Die Zahl der Neuinfektionen ging laut UN-AIDS in den vergangenen 15 Jahren von 3,2 auf 2,1 Millionen zurück. Dabei haben die Aufklärungsprogramme der katholischen Kirche einen wichtigen Beitrag geleistet.“ Gleichzeitig sei Afrika ein Hoffnungskontinent für den christlichen Glauben. „Während wir in Deutschland über leere Kirche klagen, stieg die Zahl der Katholiken, die zwischen Kapstadt und Kairo leben, von rund 88 Millionen im Jahre 1990 auf inzwischen rund 214 Millionen Gläubige.“

Dieser große Zuspruch der katholischen Kirche in Afrika zeigt nach Einschätzung von Prälat Klaus Krämer, Präsident von missio in Aachen, wie wichtig die Förderung einheimischer Priester im Rahmen des Afrikatags ist. „Ich bin sehr dankbar, wenn für den Afrikatag 2017 unter dem Motto „Bereitet dem Herrn den Weg“ zwischen dem 1. und 15. Januar in den jeweiligen Diözesen die Kollekten stattfinden“, sagt Prälat Klaus Krämer. Die Spenden kommen Priestern wie Pfarrer Joseph Nayigiziki aus Ruanda zu Gute. „Als Elfjähriger hat er selbst die Hölle des Völkermordes miterlebt, inzwischen engagiert er sich als Seelsorger für eine nachhaltige Friedens- und Versöhnungsarbeit.“ Durch die Kollekte zum vergangenen Afrikatag konnte missio über 1,1 Millionen Euro für die Ausbildung von Priestern in Afrika weiterleiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Medienpaket zum Afrikatag 2017 (ZIP) und auf www.afrikatag.de.

Kollektentermine zum Afrikatag 2017

Die Kollekten zum Afrikatag 2017 werden in den zum Bereich von missio Aachen gehörenden Bistümern an folgenden Sonn- und Feiertagen gehalten:

Sonntag, 1. Januar 2017, Hochfest der Gottesmutter Maria / Neujahr

  • Bistum Dresden-Meißen
  • Bistum Essen
  • Bistum Fulda
  • Erzbistum Hamburg
  • Bistum Hildesheim
  • Bistum Magdeburg
  • Bistum Osnabrück
  • Bistum Rottenburg-Stuttgart

Freitag, 6. Januar 2017, Erscheinung des Herrn / Hl. Drei Könige

  • Erzbistum Freiburg
  • Erzbistum Köln
  • Bistum Magdeburg
  • Bistum Mainz

Sonntag, 8. Januar 2017, Taufe des Herrn

  • Bistum Aachen
  • Erzbistum Berlin
  • Bistum Erfurt
  • Bistum Görlitz
  • Bistum Limburg
  • Erzbistum Paderborn
  • Bistum Trier

Sonntag, 15. Januar 2017, 2. Sonntag im Jahreskreis

  • Bistum Münster
© 2009-2017 missio Aachen