Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

missio startet Online-Petition für inhaftierten vietnamesischen Menschenrechtsanwalt

Nguyen Van Dai drohen 20 Jahre Haft – Gemeinsame Aktion mit der Bundestagsabgeordneten Marie-Luise Dött und Menschenrechtsorganisation VETO!

1. März 2017

Freiheit für den inhaftierten vietnamesischen Menschenrechtsanwalt Nguyen Van Dai und seine Assistentin Le Thu Ha fordert eine Online-Petition des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio Aachen. Beide sind seit dem 16. Dezember 2015 im Gefängnis und warten auf ihre Verhandlung. „Der mutige Jurist hat Christen und Angehörige anderer Minderheiten vor Gericht in Vietnam verteidigt und für die gefährdeten Menschenrechte in seiner Heimat gekämpft, jetzt braucht er selbst Unterstützung“, sagte missio-Präsident Prälat Klaus Krämer. missio startet die Petition www.missio-hilft.de/Dai gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Marie-Luise Dött (CDU) und der Menschenrechtsorganisation „VETO! Human Rights Defenders Network“. Diese unterstützt insbesondere Männer und Frauen, die als Verteidiger der Menschenrechte in Schwierigkeiten geraten.

Nguyen Van Dai drohen 20 Jahre Haft. Ihm wird nach dem vietnamesischen Strafgesetzbuch „Propaganda gegen die Sozialistische Republik“ vorgeworfen. Die Anklage ist falsch und wird missbraucht, um die Menschenrechtsarbeit von Nguyen Van Dai zu unterbinden. Er war bereits zwischen 2007 und 2011 inhaftiert gewesen und verbüßte bis März 2015 einen Hausarrest.

73 Parlamentarier aus 14 Ländern für Nguyen Van Dai

Die CDU-Politikerin Marie-Luise Dött MdB hat eine parlamentarische Patenschaft für Nguyen Van Dai übernommen. Sie traf ihn im Rahmen einer Delegationsreise im August 2015 kurz vor seiner erneuten Inhaftierung in Hanoi. „Seine Verhaftung hat mich besonders bestürzt und ich fordere mit missio und VETO! seine sofortige Freilassung“, so Dött. Sie hat im vergangenen Oktober auch schon einen von 73 Parlamentariern aus 14 Ländern unterzeichneten Brief für die Freilassung Nguyen Van Dais an den vietnamesischen Botschafter in Deutschland übergeben.

„VETO! begrüßt die gemeinsame Initiative zur Freilassung der vietnamesischen Menschenrechtsverteidiger. Viele Menschen werden ihnen beistehen, weil sie wegen ihres gewaltlosen Einsatzes für die Rechte anderer zu Unrecht inhaftiert sind“, so VETO! Executive Director Vu Quoc Dung zu dieser Petitions-Kooperation.

Petition wird Bundesaußenminister Sigmar Gabriel übergeben

Die aktuelle missio-Petition ist an Nguyen Xuan Phuc gerichtet, den Premierminister von Vietnam. Sie wird an Bundesaußenminister Sigmar Gabriel übergeben, der die Unterschriften an die vietnamesische Regierung weiterleiten soll. Die Petition fordert nicht allein die Freiheit von Nguyen Van Dai und Le Thu Ha, sondern auch deren uneingeschränkten Zugang zu Rechtsbeiständen, ihren Familien und notwendiger medizinischer Behandlung.

missio lancierte schon 2016 eine erfolgreiche Petition gemeinsam mit „Reporter ohne Grenzen“ für den vietnamesischen Priester und Blogger Nguyen Van Ly. Der Menschenrechtsaktivist kam im Dezember 2016 aus dem Gefängnis.

Die aktuelle missio-Petition ist unter www.missio-hilft.de/Dai zu erreichen und kann dort unterzeichnet werden.

Linktipps:
Marie-Luise Dött MdB
VETO!

© 2009-2017 missio Aachen