Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017 » Afrikatag 2018 » Kollektenaufruf und -termine » Reportage
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Friedensgebet für Ostkongo

© Bettina Flitner / missio

Der Weimarer Menschenrechtspreisträger Erzbischof Francois-Xavier Maroy Rusengo ruft alle Christen in Deutschland im Advent zu Gebet für und Solidarität mit dem kriegsgeschüttelten Ostkongo auf. Ein Gespräch mit missio Aachen zum Mithören.

7. Dezember 2012

Zum Friedensgebet in der Adventszeit aller Menschen in Deutschland für den Ostkongo hat am Freitag, 7. Dezember 2012, Erzbischof Francois-Xavier Maroy Rusengo im Gespräch mit dem Internationalen Katholischen Missionswerk missio in Aachen aufgerufen. Sein Erzbistum liegt in der Region des Ostkongos, die durch ständige kriegerische Auseinandersetzungen um Rohstoffvorkommen nicht zur Ruhe kommt.

Zurzeit ist Erzbischof Maroy in Deutschland und bekommt am kommenden Montag, 10. Dezember 2012, auf Vorschlag von missio Aachen den Menschenrechtspreis der Stadt Weimar in Weimar überreicht. Die Laudatio auf Erzbischof Maroy wird Professor Bernhard Vogel halten, der frühere Ministerpräsident der Länder Rheinland-Pfalz und zuletzt Thüringen.

In seinem Gespräch mit missio Aachen betonte Erzbischof Maroy, dass trotz aller Gewalt und kriegerischen Auseinandersetzungen in seiner Heimat die Hoffnung auf Frieden nicht aufgegeben werden dürfe. Er persönlich, so Maroy, schöpfe aus der Eucharistie die Kraft, um den traumatisierten Menschen in dieser Region beistehen zu können. Das bevorstehende Weihnachtsfest solle die Menschen in aller Welt daran erinnern, sich an Jesus Christus auszurichten und für den Frieden einzutreten.

Erzbischof Maroy dankte auch missio Aachen, dessen Mitgliedern und Förderern für die bisherige Unterstützung.

Hören Sie hier das Gespräch von Johannes Seibel (missio Aachen) mit Erzbischof Francois-Xavier Maroy Rusengo vom Freitag, 7. Dezember 2012 (Übersetzer: Eric Mehenga) als Audio (mp3).

© 2009-2017 missio Aachen