Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Johannes Seibel ,
Leiter Abteilung Kommunikation und Presse / Pressesprecher

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-285
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Kollektenaufruf und -termine » Reportage » Afrikatag 2017 » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

missio-Truck zum Thema „Menschen auf der Flucht“ auf dem Evangelischen Kirchentag in Hamburg vom 1. bis 5. Mai

© Christian Schnaubelt / www.kommwirt.de (via BDKJ-Blog)

Info-Mobil mit dem Computerspiel des Jahres

30. April 2013

12 Tonnen schwer und 20 Meter lang ist das Bildungsmedium des Internationalen Katholischen Hilfswerks missio, das in Form eines Infomobils am zwischen dem 1. und 5. Mai 2013 auf dem Evangelischen Kirchentag (DEKT) in Hamburg zu sehen sein wird. Zu der multimedialen Ausstellung des missio-Trucks gehört das Computerspiel „Menschen auf der Flucht“, das im April mit dem Deutschen Computerspielpreis 2013 in der Kategorie „Bestes Serious Game“ ausgezeichnet worden ist.

Thematisch steht bei dem missio-Computerspiel die Situation von Menschen in der Bürgerkriegsregion im Osten Kongos im Mittelpunkt. Hiermit will missio besonders Jugendliche und junge Erwachsene auf die brutale Situation im Kongo und die notwendige Unterstützung der Flüchtlinge aufmerksam machen, die in Hilfsprojekten Schutz finden. In dem mit interaktiven Elementen ausgestatteten missio-Truck gehen die Besucher auf eine multimediale Reise. Mit einem selbst gewählten Avatar erlebt der Spieler Stationen einer Flucht aus einem vom Bürgerkrieg zerrütteten afrikanischen Land. Die Inhalte im Computerspiel und im Truck werden ergänzt von einem pädagogischen Begleitprogramm, das sich in den Schulunterricht integrieren lässt.

Das Thema „Menschen auf der Flucht“ und der missio-Truck sind Elemente der Aktion Schutzengel „Für Familien in Not. Weltweit“. Zu einem der wichtigen Projektpartner dieser missio-Kampagne gehört der aus dem Kongo stammende Erzbischof Maroy, der im vergangenen Dezember mit dem Menschenrechtspreis der Stadt Weimar ausgezeichnet wurde.

Linktipps:
Der missio-Truck
Aktion Schutzengel „Für Familien in Not. Weltweit“
Pressemitteilung (25.04.2013): Bestes Serious Game
Pressemitteilung (10.12.2012): Menschenrechtspreis für Erzbischof Maroy
Länderübersicht DR Kongo
Deutscher Evangelischer Kirchentag (DEKT)

© 2009-2017 missio Aachen