Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Kleinbus für Projekt in Nkandla

Unterwegs: Der neue Kleinbus ist auf Tour. © Knapstein, Rotary Mainz

Eine erfolgreiche Unterstützung der Mainzer Rotarier und missio erleichtert nach Vermittlung von missio-Botschafterin Gundula Gause Krankenbesuche in den abgelegenen Gebieten im südafrikanischen Nkandla. In dem von missio geförderten Projekt kümmern sich Nardini-Schwestern um die Aids-Prävention und die Pflege von HIV-Infizierten.

Die Wege im südafrikanischen Nkandla haben sich ein Stück weit verkürzt: Ein Kleinbus hilft den Mitarbeitern des Sizanani-Zentrums nun, Krankenbesuche zu unternehmen. In dem missio-Projekt kümmern sich Nardini-Schwestern um die Aids-Prävention und die Pflege von HIV-Infizierten. Als die ZDF-Moderatorin und missio-Botschafterin Gundula Gause 2007 das Sizanani-Zentrum besucht hat, war sie begeistert. Zurück in Mainz berichtete sie dem dort ansässigen Rotary-Club „Mainz-Churmeyntz“ von dem Engagement der Ordensleute. Der engagierte Rotarier Paul-Georg Knapstein wurde hellhörig und wollte sich selbst ein Bild davon machen. Nach einem eigenen Besuch bei Schwester Ellen und ihrem Team war er entschlossen, sich selbst für das Zentrum einzusetzen. „All das Elend, aber auch den Einsatz der Ordensfrauen aus dem Glauben heraus zu sehen, haben mich ergriffen“, sagt Knapstein und ergänzt: „Der Einsatz von missio für ein soziales Projekt ist für mich eine Qualitätsgarantie.“

Treffen: Rotarier Knapstein (li.) zu Besuch bei Schwester Ellen. © Knapstein, Rotary Mainz

Durch Mitgliedsbeiträge der Rotarier weltweit und eine Benefizveranstaltung im Mainzer Karneval kam eine beträchtliche Summe für den Kauf eines Kleinbusses zusammen. Jetzt sind weit entfernte Besuche notleidender Aids-Patienten leichter möglich. Zudem können die Kinder und Jugendlichen nun einfacher an Bildungsangeboten des Zentrums teilnehmen.

nk

Helfen Sie uns helfen! Eine Auswahl unserer Projekte in Südafrika:

  • Südafrika

    Kinder gestalten die Welt

    Bei der Entwicklung und Umsetzung der notwendigen Lehrpläne und Materialien ist um Hilfe gebeten, aber auch bei entsprechenden Lehrer Fortbildungen. Die südafrikanische Bischofskonferenz leistet mit dieser Initiative einen wichtigen Beitrag zur Umgestaltung der Gesellschaft im christlichen Geiste der Wertschätzung und des Miteinanders. missio möchte zusammen mit Ihnen dieses Projekt mit 34.900 Euro fördern. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen