Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Aktion Schutzengel "Familien in Not. Weltweit."

© missio Aachen

Mit der Aktion Schutzengel „Für Familien in Not. Weltweit.“ präsentiert missio ein neues Kampagnenthema. Im Mittelpunkt stehen Hilfsprojekte und Mitmachaktionen zur Situation der Demokratischen Republik Kongo, wo die notleidenden Menschen dringend Hilfe benötigen.

Im Jahr 1999 rief missio die Aktion Schutzengel ins Leben. Seitdem ist der Engel zum Symbol geworden für das Engagement von missio für Menschen in Not. Der Kampf » gegen Sextourismus und Kinderprostitution bildete den ersten Teil der Kampagne. missio sorgte auf deutschen Flughäfen für Aufmerksamkeit, weil von dort deutsche Sextouristen in die Rotlichtviertel der sogenannten Entwicklungsländer fliegen.

Das Thema » „Aids & Kinder“ wurde zum zweiten Schwerpunkt. Fast 180.000 Jugendliche erreichte missio mit der mobilen Ausstellung im » „Aids-Truck“. Zu den bisherigen Themen werden auch zukünftig Hilfsprojekte gefördert.

Start der Kampagne im Mai 2012

Mit dem neuen Kampagnenschwerpunkt engagiert sich die » Aktion Schutzengel „Für Familien in Not. Weltweit.“ und blickt dabei auf die Demokratische Republik Kongo. Seit 1996 wüteten dort mehrere Kriege, die mehr Opfer forderten als jeder andere Konflikt seit dem Zweiten Weltkrieg. Besonders die Zivilbevölkerung leidet in dem von Gewalt ausgebluteten Staat. Für Frauen gilt der Kongo als der gefährlichste Ort der Welt. Die Vereinten Nationen bezeichnen ihn als das Zentrum der Vergewaltigungen.

Mit Unterstützung von missio hat die katholische Kirche Traumazentren für notleidende Familien aufgebaut. Die Menschen, die hier Hilfe suchen, haben unvorstellbares Leid durchgemacht. Verzweifelte Frauen wenden sich an die Mitarbeiter, weil sie von Rebellen überfallen, missbraucht und schwanger wurden. „Kann ich dieses Kind lieben? Wird meine Familie zu mir halten oder wird mich mein Mann im Stich lassen?“, das sind die quälenden Fragen in Zeiten des Krieges. Die seelsorgerische Unterstützung, die die Menschen erhalten, ist ihre einzige Hoffnung. Hunderten Frauen, Männern und Kindern konnte bereits in diesen Traumazentren geholfen werden.

Wer Frieden predigt, lebt gefährlich in diesem Land, berichtet der kongolesische Erzbischof François-Xavier Maroy. Bei einem gezielten Angriff auf sein Bischofshaus hatte er einen Schutzengel, denn die Kugel schoss nur knapp an seinem Kopf vorbei. Doch Erzbischof Maroy lässt sich nicht einschüchtern. Mutig prangert er die Verstrickungen der westlichen Welt mit dem Krieg im Kongo an. Denn aus dem armen afrikanischen Land kommt jenes seltene Erz, welches für die Produktion von Mobiltelefone benötigt wird. Erzbischof Maroy beklagt, dass die Rebellen gezielt jene Gebiete erobern, wo das wertvolle Coltan zu finden sei, und damit ihren schmutzigen Krieg finanzieren. Vergewaltigungen werden als Waffe eingesetzt, um Familien aus den Abbaugebieten zu vertreiben. Ohne Unterstützung von außen kann die katholische Kirche im Kongo ihre Friedensmission nicht fortführen.

Daher startet beim Katholikentag in Mannheim die Aktion Schutzengel „Für Familien in Not. Weltweit.“ und bittet um Unterstützung von Hilfsprojekten und bei Mitmachaktionen.

Jörg Nowak

Machen Sie mit!

  • Der missio-Truck

    Der missio-Truck ist eine multimediale Ausstellung, die über die Situation von Menschen auf der Flucht informiert. Im Truck tauchen die Besucher in das Leben von Menschen auf der Flucht ein.

    ... mehr lesen

  • Spende Dein Foto

    Solidarität mit zwei Klicks: Foto machen, Bild hochladen! Für jedes Foto spendet ein Unternehmen zwei Euro für missio Hilfsprojekte im Kongo.

    ... mehr lesen

  • Kongo, Krieg und Handys

    Geben Sie uns Ihre Stimme gegen Geschäfte mit blutigem Coltan, das zur Herstellung von Handys benötigt wird und um das es fürchterliche Kriege gibt.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen