Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Beiträge aus dem missio-Innenteil von kontinente, Ausgabe 3/2014

  • missio lädt Sie ein!

    Interessante Programme und Projektpartner präsentiert missio beim Katholikentag in Regensburg. Zwischen dem 28. Mai und 1. Juni 2014 gibt es viele Angebote zum Thema Weltkirche. Gäste aus Pakistan berichten über die Situation der Christen in dem muslimischen Land und ein kongolesischer Priester informiert darüber, was unsere Handys mit dem dortigen Krieg zu tun haben.

    ... mehr lesen

  • Zwei Bräute und ein Hochzeitskleid

    Sieben Jahre haben sie auf diesen Tag gewartet und für ihre Liebe gekämpft. Sieben Jahre lang wurde immer wieder versucht, diese Hochzeit zu verhindern. In diesem März konnte das kongolesische Paar Emerida und Janvier sich endlich das Ja-Wort geben. Es ist eine Geschichte in Zeiten des Krieges, die Dank der Hilfe aus Deutschland schließlich zu einem Happy-End führt.

    ... mehr lesen

  • „Wir schwingen keine Sanktionskeule“

    Der Menschenrechts-Ausschuss im Bundestag traf sich in der Wahlperiode 2009 bis 2013 zu 88 Sitzungen, er erarbeitete insgesamt 1.103 Vorlagen und besuchte 18 Länder. Das Thema Religionsfreiheit stand mehrmals auf der Tagesordnung. Aber hilft das tatsächlich bedrängten Christen? Dazu drei Fragen an den neuen Ausschuss-Vorsitzenden in der neuen Legislaturperiode, Michael Brand (CDU).

    ... mehr lesen

  • Explodierende Wut, aber kein Glaubenskrieg

    Ist das ein religiöser Konflikt? Mindestens 2.000 Menschen sind in den vergangenen vier Monaten in der Zentralafrikanischen Republik getötet worden, knapp die Hälfte der 4,5 Millionen Einwohner befand sich zeitweilig auf der Flucht. Milizen, die sich oft aus christlich geprägten Landstrichen rekrutieren und Anti-Balaka genannt werden, verfolgen muslimische Séléka-Rebellen, die im März Terror verbreitet hatten.

    ... mehr lesen

  • „Eine Vision haben, etwas wagen“

    Durch ihre Hände sind Millionen geflossen, ihr persönlicher Besitz füllt keine Reisetasche. Jahrzehnte hat die missio-Projektpartnerin Schwester Raphaela Händler als Ärztin in Afrika gegen Hunger, Armut und Krankheiten gekämpft. Lesen Sie Auszüge aus ihrer bewegenden Biografie.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen