Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Beiträge aus dem missio-Innenteil von kontinente, Ausgabe 5/2014

  • Heute handeln, lange helfen

    Gemeinschaft macht stark. Das gilt nicht nur im menschlichen Miteinander, sondern mitunter auch für so nüchterne Dinge wie Kapitalanlagen. Viele kämen vermutlich nie auf die Idee, ihr Geld in eine Stiftung zu stecken. Sie ist jedoch ein Fundament für eine nachhaltige Hilfe.

    ... mehr lesen

  • Welle der Solidarität für missio

    Seit 1999 sorgt missio mit der Aktion Schutzengel für Aufmerksamkeit und hat seitdem zahlreiche Hilfsprojekte verwirklicht. Bei der aktuellen Kampagne steht die dramatische Situation der Menschen im Osten der Demokratischen Republik Kongo im Mittelpunkt, wo Familien inmitten von Krieg und Gewalt ums Überleben kämpfen. Unterstützung für seine Arbeit erhält missio dabei von vielen Seiten.

    ... mehr lesen

  • „Wir hoffen, dass sie am Ende freikommt“

    Die Christin Asia Bibi sitzt wegen wegen angeblicher Gotteslästerung seit fünf Jahren in Pakistan im Gefängnis. Sie ist zum Tode verurteilt. Die 43-jährige fünffache Mutter bestreitet den Vorwurf. Zuletzt wurde Ende Mai eine Berufungsverhandlung verschoben. Asia Bibis Ehemann Ashiq Masih, 48, führt seit ihrer Verhaftung ein Leben auf der Flucht, hat aber immer zu ihr gestanden. Ein Interview.

    ... mehr lesen

  • „Hinsehen, die Augen nicht verschließen“

    Sie führe „ein verrücktes, abenteuerliches, immer wieder in Frage gestelltes Leben“, sagt die Ärztin, Ordensfrau und missio-Projektpartnerin Ruth Pfau über sich. Seit mehr als einem halben Jahrhundert kämpft die 84-Jährige in Pakistan gegen Lepra und für die Armen. Sie ist eine der missio-Glaubenszeugen – eine Frau aus atheistischem Elternhaus, die sich mit 20 Jahren taufen ließ und im Alter existenzielle Fragen stellt.

    ... mehr lesen

  • „Die Kirche ist nicht vorbereitet“

    Seit dem Amtsantritt von Thein Sein 2011 hat sich Myanmar rasant verändert. Der neue Staatspräsident ließ politische Gefangene frei, reichte ethnischen Minderheiten die Hand und öffnete das Land für Reformen. Auch die Kirche hat unter der jahrzehntelangen Militärdiktatur gelitten und theologische Entwicklungen versäumt. John Maung, Stipendiat des Missionswissenschaftlichen Instituts Missio, sieht großen Nachholbedarf.

    ... mehr lesen

  • Glauben ist Freiheit

    Unvorstellbar? Ja, es ist unvorstellbar. Man weiß, dass das Leben in Pakistan nicht einfach ist, dass Christen benachteiligt werden und die Blasphemie-Gesetze für alle Minderheiten eine Bedrohung darstellen. Doch erst bei einem Besuch in dem muslimischen Land habe ich verstanden, was es heißt, in dieser Situation zu leben.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen