Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

missio-Projekt in der ZDF-Spendengala

Fernsehtauglich: Schwester Cecille Ido. © missio

Fernsehtipp

„Wenn ich an Deutschland denke, dann macht mir das kalte Wetter schon ein wenig Sorge“, sagt Schwester Cecille Ido aus den Philippinen. In ihrer Heimat herrschen das ganze Jahr über sommerliche Temperaturen, selbst nachts sinkt das Barometer nicht unter 20 Grad. Dennoch freut sie sich auf ihre Reise im Dezember nach Deutschland. Nur erkälten will sich die 68-Jährige nicht. Denn sie hat einen wichtigen Auftritt.

Auf Einladung der ZDF-Spendengala „Ein Herz für Kinder“ wird sie 10.000 Kilometer nach Berlin fliegen und vor einem Millionenpublikum über ihr Hilfsprojekt berichten. Die Ordensschwester kümmert sich um notleidende Familien und Kinder, die auf den Straßen von Manila ums Überleben kämpfen. Ihr einziges Hab und Gut sind einfache Fahrräder, die sie als Transportmittel einsetzen, um ein paar Pesos zu verdienen. Nachts dienen diese Fahrräder als improvisierte Schlafstätte. Durch Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ und von missio möchte Schwester Cecille diesen Familien aus ihrer Not helfen.

Die Spendengala wird am 15. Dezember 2012 um 20.15 Uhr erstmalig von Jörg Pilawa moderiert. „‚Ein Herz für Kinder’ überzeugt mich, weil hier jeder Spendencent ohne Abzüge ankommt“, so Pilawa. Mit Schwester Cecille verbinden ihn übrigens mindestens zwei Dinge: Beide engagieren sich für eine gute Sache und beide sind katholisch. Im vergangenen Jahr spendeten die Fernsehzuschauer rund 14 Millionen Euro für „Ein Herz für Kinder“.

Die missio-Projektpartnerin will während ihrer Deutschlandreise einen Abstecher in eine kleine bayerische Stadt machen. Denn als Missionsbenediktinerin von Tutzing möchte die phillipinische Ordensfrau natürlich das Heimatkloster ihrer ursprünglich deutschen Kongregation besuchen. Der Empfang wird sicherlich warm und herzlich sein, auch wenn es draußen bitterkalt sein dürfte.

Jörg Nowak

© 2009-2017 missio Aachen