Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Factsheet

© SKopp / Wikimedia Commons

Äthiopien ist der bevölkerungsreichste Binnenstaat der Welt sowie ein Vielvölkerstaat. Das Land gilt als eines der Herkunftsländer des modernen Menschen sowie des Kaffee und weist zudem eine etwa 3000-jährige bekannte ununterbrochene Geschichte auf. So unterschiedlich wie die ethnische Zugehörigkeit ist auch die religiöse. Die wichtigsten Glaubensgemeinschaften sind die äthiopisch-orthodoxen Christen, die sunnitischen Muslime und verschiedene äthiopisch-evangelische Kirchen. Kleine Minderheiten bilden die Anhänger von traditionellen Religionen, Katholiken und Juden. Die äthiopischen Juden (Falascha, Beta Isra’el) sind mittlerweile fast komplett nach Israel ausgewandert.

Anfang des 4. Jahrhunderts verbreitete sich das Christentum in Äthiopien. Das äthiopisch-orthodoxe Christentum, das vor allem unter den Amharen und Tigray verbreitet ist, ist die historisch bedeutsamste Religion des Landes. Äthiopien zählt mit Armenien und Georgien zu den ältesten christlich geprägten Staaten der Erde.

Die äthiopische Kirche ist im Unterschied etwa zu den griechisch-orthodoxen, katholischen und protestantischen Kirchen miaphysitisch, das heißt, dass ihre Abspaltung vom westlichen Christentum auf dem Konzil von Chalcedon stattfand und sie somit nicht als eine orthodoxe Kirche im Sinne der dyophysitischen russisch- oder griechisch-orthodoxen Kirche gesehen werden kann. Sie steht somit den indischen Thomaschristen, den Armeniern, den Aramäern oder auch den ägyptischen Kopten nahe.

Quelle: Wikipedia

Äthiopien

Allgemeine Daten

  • Fläche: 1.133.380 km²
  • Einwohner: 99.391.000 (= 88 je km²)
  • Hauptstadt: Adis Abeba
  • Sprachen: Amharisch; Oromo, Tiginya, Somali; omotische, Kuschitische und semitische Sprachen; Italienisch und Arabisch
  • Bruttonationaleinkommen (2015) je Einwohner: 590 US-$
  • Bevölkerung (2007): Äthiopier, über 80% Ethnien, 45 Sudan-Völker
  • Religion: 44% Orthodoxe, 34% Muslime (Sunniten), 29% Protestanten (Pfingstler, Mekane Yesus, Kale Hiwot u.a.), 3% Anhänger indigener Religionen, Minderheiten von Bahai, Hindus, Juden, Katholiken u.a.
  • Staats- und Regierungsform: Verfassung (1995), Bundesrepublik, Parlament, Staatsoberhaupt

Aus: Fischer Weltalmanach 2017. - Frankfurt a.M.: Fischer Verlag, 2016.

Angaben zur katholischen Kirche

  • Anzahl Katholiken: 986.00 (1,05%)
  • Diözesen: 13
  • Pfarreien: 351
  • Missionsstationen mit wohnhaftem Priester: 56
  • Missionsstationen ohne wohnhaften Priester: 925
  • Bischöfe: 15
  • Diözesanpriester: 291
  • Ordenspriester: 293
  • Ordensbrüder: 102
  • Ordensschwestern: 795
  • Katecheten: 2.984

Aus: Annuarium Statisticum Ecclesiae, 2014. - Vatikanstadt: Libreria Editrice Vaticana, 2016.

Die römisch-katholische Kirche im World Wide Web (Wikipedia)

Literaturtipps

Unsere "Missionsbibliothek und katholische Dokumentationsstelle" (mikado) stellt Ihnen umfangreiche Literatur zu Äthiopien zur Verfügung:

Informationen zu "mikado" sowie Suchmöglichkeiten in der Literaturdatenbank erhalten Sie hier.

© 2009-2017 missio Aachen