Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Factsheet

Die Republik Sudan ist ein Staat in Nordost-Afrika mit Zugang zum Roten Meer und grenzt im Norden an Ägypten und Libyen, im Westen an Tschad und die Zentralafrikanische Republik, im Süden an die DR Kongo, Uganda und Kenia und im Osten an Äthiopien und Eritrea. Mit einer Fläche von über 2,5 Millionen Quadratkilometern ist das Land etwa siebenmal so groß wie Deutschland und größter Flächenstaat des afrikanischen Kontinents. Der Landesname ist abgekürzt von der mittelalterlichen arabischen Bezeichnung Bilād as-Sūdān, „Land der Schwarzen“, womit im konkreten Fall die christianisierten Reiche in Nubien gemeint waren.

Der Islam ist im Sudan Staatsreligion. Im bis Juli 2011 auch den Südsudan umfassenden Sudan waren etwa 70% der Bevölkerung sunnitische Muslime, 25% Anhänger ethnischer Religionen und 5% Christen. Die Nichtmuslime leben hauptsächlich im Süden des Landes und in Khartum. Mit dem Übertritt zum Islam oder Christentum ist gleichermaßen ein sozialer Aufstieg verbunden. Die selbst eingeschätzte Zuschreibung zu einer Religion entspricht daher im Süden auch einer gesellschaftlichen Einordnung. Aus afrikanischen Religionen sind in unterschiedlichem Maße Vorstellungen in die beiden abrahamitischen Religionen eingeflossen und haben zu deren vielfältigen Glaubensäußerungen beigetragen.

Quelle: Wikipedia

Sudan

© Wikimedia Commons

Allgemeine Daten

  • Fläche: 1.840.687 km²
  • Einwohner: 40.235.000 (= 22 je km²)
  • Hauptstadt: Khartum (1.410.858 Einwohner)
  • Sprachen: Arabisch; Sprachen der Ethnien; Englisch
  • Bruttonationaleinkommen (2015) je Einwohner: 1.840 US-$
  • Bevölkerung (2008): Sudanesen; überw. arabisch-islamische Bevölkerungsgruppe, nubische Gruppen; Rasheida und Beja; Beggara, Fur, Zaghawa u.a.
  • Religion: überw. Muslime (Sunniten), Anhänger indigner Religionen, Kopten
  • Staats- und Regierungsform: Übergangsverfassung (2005), Islamisches Recht (Scharia), Republik, Nationalversammlung, Staatsrat, Staatsoberhaupt

Aus: Fischer Weltalmanach 2017. - Frankfurt a.M.: Fischer Verlag, 2016.

Angaben zur katholischen Kirche

  • Anzahl Katholiken: 1.100.000 (3,82%)
  • Diözesen: 3
  • Pfarreien: 44
  • Missionsstationen mit wohnhaftem Priester: 0
  • Missionsstationen ohne wohnhaften Priester: 0
  • Bischöfe: 5
  • Diözesanpriester: 74
  • Ordenspriester: 46
  • Ordensbrüder: 9
  • Ordensschwestern: 118
  • Laienmissionare: 7
  • Katecheten: 196

Aus: Annuarium Statisticum Ecclesiae, 2014. - Vatikanstadt: Libreria Editrice Vaticana, 2016.

Katholische Diözesen im Sudan und Südsudan

Die katholische Kirche im World Wide Web

Sudanesische Bischofskonferenz

Erzdiözese: Khartum

  • Suffragan: El Obeid

(Die übrigen Diözesen liegen auf dem Staatsgebiet des Südsudan.)

Literaturtipps

Unsere "Missionsbibliothek und katholische Dokumentationsstelle" (mikado) stellt Ihnen umfangreiche Literatur zum Sudan und Südsudan zur Verfügung:

Informationen zu "mikado" sowie Suchmöglichkeiten in der Literaturdatenbank erhalten Sie » hier.

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/sudanfactsheetarrow

© 2009-2017 missio Aachen