Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Weltmissionssonntag 2017: Navigationselement » Liturgische Hilfen » Gäste » Filme & Reportagen » Downloads » Sonntag der Weltmission » Spenden & Projekte » Aktionen für die Gemeinde » Burkina Faso
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Factsheet

© Wikimedia Commons

Der Südsudan ist ein Staat in Afrika. Er erlangte am 9. Juli 2011 die Unabhängigkeit vom Sudan; zuvor war das Gebiet von 1972 bis 1983 und erneut von 2005 bis 2011 eine autonome Region innerhalb des Sudans. Der Südsudan grenzt im Norden an den Sudan, im Osten an Äthiopien, im Südosten an Kenia, im Süden an Uganda, im Südwesten an die Demokratische Republik Kongo und im Westen an die Zentralafrikanische Republik.

Anders als im mehrheitlich islamischen Sudan bekennt sich die Bevölkerung im Südsudan vorwiegend zu lokalen Religionen oder zum Christentum. Vor allem nachdem die sudanesische Regierung 1964 ausländische Missionare aus dem Land verwiesen hatte, konvertierten Südsudanesen vermehrt zum Christentum. Die Christen sind mehrheitlich Katholiken und Anglikaner. Die römisch-katholische Kirchenprovinz Juba umfasst den den gesamten Südsudan. Inzwischen gehört die Mehrheit der Einwohner (76,8%) christlichen Konfessionen an, die Anhänger afrikanischer Religionen stellen 21% und die Muslime 2,2%.

Quelle: Wikipedia

Südsudan

Die Bundesstaaten des Südsudan © Wikimedia Commons

Allgemeine Daten

  • Fläche: 619.745 km²
  • Einwohner: 12.340.000 (= 20 je km²)
  • Hauptstadt: Juba (230.195 Einw.)
  • Sprachen: Englisch, Arabisch; Sprachen der Ethnien
  • Bruttonationaleinkommen (2015): 790 US-$
  • Bevölkerung (2008): Südsudanesen; rund 200 Ethnien, v.a. nilotische Völker (u.a. Dinka, Nuer, Schilluk, Azande, Toposa, Bari)
  • Religion: überw. Christen; indigene Religionen
  • Staats- und Regierungsform: Übergangsverfassung (2011), Präsidialrepublik, Parlament, Staatsrat, Staatsoberhaupt

Aus: Fischer Weltalmanach 2017. - Frankfurt a.M.: Fischer Verlag, 2016.

Angaben zur katholischen Kirche

  • Anzahl Katholiken: 5.549.000 (52,36%)
  • Diözesen: 7
  • Pfarreien: 119
  • Missionsstationen mit wohnhaftem Priester: 13
  • Missionsstationen ohne wohnhaften Priester: 1.309
  • Bischöfe: 7
  • Diözesanpriester: 172
  • Ordenspriester: 87
  • Ordensbrüder: 45
  • Ordensschwester: 215
  • Laienmissionare: 6
  • Katecheten: 3.488

Aus: Annuarium Statisticum Ecclesiae, 2014. - Vatikanstadt: Libreria Editrice Vaticana, 2016.

Die katholische Kirche im World Wide Web

Erzdiözese: Juba

Literaturtipps

Unsere "Missionsbibliothek und katholische Dokumentationsstelle" (mikado) stellt Ihnen umfangreiche Literatur zum Sudan und Südsudan zur Verfügung:

Informationen zu "mikado" sowie Suchmöglichkeiten in der Literaturdatenbank erhalten Sie » hier.

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/suedsudanfactsheetarrow

© 2009-2017 missio Aachen