Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Südsudan

© Wikimedia Commons

Der Südsudan ist ein Staat in Afrika. Er erlangte am 9. Juli 2011 die Unabhängigkeit vom Sudan; zuvor war das Gebiet von 1972 bis 1983 und erneut von 2005 bis 2011 eine autonome Region innerhalb des Sudans. Der Südsudan grenzt im Norden an den Sudan, im Osten an Äthiopien, im Südosten an Kenia, im Süden an Uganda, im Südwesten an die Demokratische Republik Kongo und im Westen an die Zentralafrikanische Republik.

Anders als im mehrheitlich islamischen Sudan bekennt sich die Bevölkerung im Südsudan vorwiegend zu lokalen Religionen oder zum Christentum. Vor allem nachdem die sudanesische Regierung 1964 ausländische Missionare aus dem Land verwiesen hatte, konvertierten Südsudanesen vermehrt zum Christentum. Die Christen sind mehrheitlich Katholiken und Anglikaner. Die römisch-katholische Kirchenprovinz Juba umfasst den den gesamten Südsudan. Inzwischen gehört die Mehrheit der Einwohner (76,8%) christlichen Konfessionen an, die Anhänger afrikanischer Religionen stellen 21% und die Muslime 2,2%.

Quelle: Wikipedia

.

Ausgewählte Projekte im Südsudan

Mit zahlreichen Projekten unterstützt missio die Ortskirche im Südsudan. Eine Auswahl dieser Projekte, für die wir gerne auch Ihre Spenden entgegen nehmen, finden Sie hier.

mehr lesen
.

Factsheet Südsudan

Sie erhalten in unserem Factsheet "Südsudan" zahlreiche Informationen über Land und Ortskirche sowie ausgewählte Linktipps.

mehr lesen

Gebetsinitiative knüpft weltweite Bande

  • Gebetsanliegen im Oktober 2015

    Im Norden lebt ein Nomadenvolk, das wegen seiner Tapferkeit und seines bunten Perlen-Schmucks berühmt geworden ist. Die Massai sind stolze Krieger und Hirten, die einmal die Ebenen Ostafrikas beherrschten. Geblieben ist ihnen davon nur ein dürres und wenig fruchtbares Gebiet, das sie mehr und mehr zur Aufgabe ihrer ursprünglichen Lebensform zwingt.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Januar 2015

    Nach rund dreißig Jahren Bürgerkrieg wurde 2011 der Südsudan gegründet. Es gab Hoffnung auf eine friedliche Zukunft. Doch seit Ende 2013 wüten wieder Kämpfe zwischen Regierung und Rebellen, treiben Menschen zur Flucht, lassen Kinder verwaist zurück. Der Hunger regiert das Land.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im September 2010

    Unzählige Menschen haben durch den Bürgerkrieg im Südsudan ihr Zuhause verloren, ihre Dörfer sind verwüstet, Medikamente und sauberes Trinkwasser fehlen. So reicht es meist höchstens für zwei Mahlzeiten pro Woche. Ein Hilfsfonds soll in der Erzdiözese Juba Kindern aus den ärmsten Familien den Schulbesuch ermöglichen.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Januar 2008

    Die Diözese Rumbek hat schon vor Jahren im Norden des Nachbarlandes Kenia ein Ausbildungszentrum für Katechisten eingerichtet. Die Kosten für Unterbringung und den täglichen Bedarf mussten immer von Spenden getragen werden. Doch die Investition hat sich mehr als ausgezahlt.

    ... mehr lesen

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/suedsudanarrow

© 2009-2017 missio Aachen