Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Factsheet

Flagge der Mongolei

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion hatte die mongolische Regierung diplomatische Beziehungen mit dem Vatikan aufgenommen. 1992 traf der philippinische Missionar Wenceslao Padilla zusammen mit zwei Mitbrüdern in der Hauptstadt Ulan Bator ein. Mit ihrer Ankunft begann der Aufbau der Kirche von Null, denn es gab keinerlei kirchliche Strukturen und keinen einzigen einheimischen Katholiken. Heute wirken Missionar/-innen aus 18 Ländern und fünf Kontinenten in dem zentralasiatischen Land mit drei Millionen Einwohnern. Die Kirche unterhält sechs Gemeinden und engagiert sich mit 35 sozialpastoralen, Bildungs- und Entwicklungsprojekten besonders für die Armen, darunter fünf Kindergärten, drei Grundschulen und eine technische Schule, zwei Heime für Straßenkinder und einem Zentrum für Kinder mit Behinderung.

Mongolei

Allgemeine Daten

  • Fläche: 1.564.100 km²
  • Einwohner: 2.959.000 (= 2 je km²)
  • Hauptstadt: Ulan Bator (1.144.954 Einwohner)
  • Sprachen: Mongolisch; Russisch; Sprachen der Minderheiten
  • Bruttonationaleinkommen (2015) je Einwohner: 3.830 US-$
  • Bevölkerung: 94% Mongolen, 4,8% Kasachen, Minderheiten von Chinesen und Russen
  • Staatsform: Verfassung (1992), Republik, Parlament (Großer Staatshural), Staatsoberhaupt

Aus: Fischer Weltalmanach 2017. - Frankfurt a.M.: Fischer Verlag, 2016.

Rund 53 Prozent der knapp drei Millionen Einwohner in der Mongolei sind nach der letzten Volkszählung 2010 Buddhisten. 38,6 Prozent bezeichnen sich als nicht religiös, drei Prozent als Muslime, 2,9 Prozent als Angehöriger schamanischer Riten, 2,1 Prozent als Christen und 0,4 Prozent als Angehörige anderer Religionen.

Quelle: 2010 Population and Housing Census of Mongolia. Data recorded in Brian J. Grim et al. Yearbook of International Religious Demography 2014. BRILL, 2014. p. 152

Angaben zur katholischen Kirche:

  • Anzahl Katholiken: 1.000 (0,04%)
  • Diözesen (Apostolische Präfektur): 1
  • Pfarreien: 6
  • Missionsstation mit wohnhaftem Priester: 0
  • Missionsstationen ohne wohnhaften Priester: 2
  • Bischöfe: 1
  • Diözesanpriester: 0 (1*)
  • Ordenspriester: 14
  • Ordensbrüder: 5
  • Ordensschwestern: 47
  • Laienmissionare: 3
  • Katecheten: 51

(1*) Der erste einheimische Priester wurde am Sonntag, 17. August 2016, in Ulan Bator geweiht.

Aus: Annuarium Statisticum Ecclesiae, 2014. - Vatikanstadt: Libreria Editrice Vaticana, 2016.

Katholische Kirche im Web

Literatur

Unsere "Missionsbibliothek und katholische Dokumentationsstelle" (mikado) stellt Ihnen umfangreiche Literatur zur Mongolei zur Verfügung:

Informationen zu "mikado" sowie Suchmöglichkeiten in der Literaturdatenbank erhalten Sie hier.

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/mongoleifactsheetarrow

© 2009-2017 missio Aachen