Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Factsheet

Seit dem Bürgerkrieg in Syrien 2011 haben schätzungsweise 500.000 syrische Christen das Land verlassen müssen. Bleibende sind Terror und Mord ausgesetzt. Als Minderheit sind sie im Bürgerkrieg zwischen die Fronten der Konfliktparteien geraten. Die syrische Regierung der Baath-Partei versucht sie seit Beginn des Konflikts für ihre Position zu vereinnahmen, was den Christen in ihrem Verhältnis zur Opposition zum Verhängnis wurde. Obwohl viele syrische Christen zu Beginn des Krieges das Bestreben nach politischer Partizipation begrüßten, dominierte eine starke Zurückhaltung in Bezug auf eine aktive Unterstützung der Protestbewegung von 2011. Die Verfolgung der Christen durch Gruppen wie die Muslimbrüder bestärkte ihre Unterstützung für die syrische Regierung der Baath-Partei, unter der die Christen weder religiös verfolgt noch gesellschaftlich diskriminiert werden. Aus diesem Grund betrachten die syrischen Christen die Assad-Regierung als ein Bollwerk gegen radikale islamistische Strömungen.

Circa 10% der Syrer sind Christen. Diese leben im Raum Damaskus, Homs, Aleppo und traditionell in ihren Dörfern. Die Syrisch-Orthodoxe Kirche (Jakobiten) bildet mit 60% den größten Teil der in Syrien lebenden Christen, gefolgt von der Griechisch-Orthodoxen Kirche und der Melkitisch-Katholischen Kirche. Der Rest verteilt sich auf die Assyrische Kirche des Ostens (Nestorianer), die Armenisch-Apostolische Kirche und die mit Rom unierte Syrisch-katholische Kirche. Daneben gibt es noch sehr kleine verschiedene chaldäische, katholische und protestantische Minderheitengemeinden.

Quelle: Wikipedia

Syrien

  • Fläche: 185.180 km²
  • Einwohner: 18.502.000 (= 100 je km²)
  • Hauptstadt: Damaskus (1.414.913 Einwohner)
  • Sprachen: Arabisch; Kurdisch (Kurmandschi), Armenisch u.a. Sprachen der Minderheiten
  • Bruttonationaleinkommen (2015) je Einwohner: k.A.
  • Bevölkerung (2004): Syrer; ca. 89% syrische Araber, über 6% Kurden (z.T. staatenlos), 2% Armenier sowie Tscherkessen, Turkmenen, Türken u.a.
  • Religion: 74% Sunniten, 12% Alewiten, 8% Christen, 3% Drusen u.a.
  • Staats- und Regierungsform: Verfassung (2012), Sozialistische Volksrepublik mit Präsidialsystem, Parlament (Volksversammlung), Staatsoberhaupt

Aus: Fischer Weltalmanach 2017. - Frankfurt a.M.: Fischer Verlag, 2016.

Angaben zur katholischen Kirche:

  • Anzahl Katholiken: 259.000 (1,22%)
  • Diözesen: 18
  • Pfarreien: 194
  • Missionsstationen mit wohnhaftem Priester: 1
  • Missionsstationen ohne wohnhaften Priester: 0
  • Bischöfe: 21
  • Diözesanpriester: 160
  • Ordenspriester: 86
  • Ordensbrüder: 31
  • Ordensschwestern: 459
  • Laienmissionare: 125
  • Katecheten: 941

Aus: Annuarium Statisticum Ecclesiae, 2014. - Vatikanstadt: Libreria Editrice Vaticana, 2016.

Literaturtipps

Unsere "Missionsbibliothek und katholische Dokumentationsstelle" (mikado) stellt Ihnen umfangreiche Literatur zu Syrien zur Verfügung:

Informationen zu "mikado" sowie Suchmöglichkeiten in der Literaturdatenbank erhalten Sie » hier.

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/syrienfactsheetarrow

© 2009-2017 missio Aachen