Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Anke Reermann, missio-Diözesanreferentin im Bistum Aachen

Anke Reermann ,
Diözesanreferentin Aachen

Klosterplatz 7 , 52062 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 452-354
Fax:
+49 (0)241 / 452-326
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

arrow Trommeln und Tanz im Schatten des Doms arrow

missio am Dom feierte sein 15-Jähriges mit dem 2. Bunten Tag der Einen Welt – Ehrung als „lebendiger Schatz“

© Th. Hohenschue

5. Juni 2010

Im Schatten des Aachener Doms liegt der kleine Münsterplatz. Dieser schöne Fleck der historischen Altstadt stand am 5. Juni ganz im Zeichen der Weltkirche. missio am Dom feierte mit dem 2. Bunten Tag der Einen Welt sein 15-jähriges Bestehen: mit afrikanischer Musik, indischem Tanz und Steinbildhauerkunst aus Zimbabwe.

30 Ehrenamtliche halten den schnuckeligen Laden, in dem man internationale Kunst- und Geschenkartikel, Lernmaterialien und Infos zur Weltkirche erhält, mit ihrem freiwilligen Einsatz Tag für Tag in Betrieb. Für dieses Engagement wurden sie zur Eröffnung des Festes vom Bistum Aachen und dem Diözesanrat der Katholiken „als lebendiger Schatz“ geehrt.

Generalvikar Manfred von Holtum und Sonja Billmann vom Diözesanrat nahmen sich danach mit missio-Vizepräsident Gregor von Fürstenberg, Bürgermeisterin Hilde Scheidt Zeit und vielen anderen Gästen Zeit, das kurzweilige Programm des Festes zu genießen. Musik, Tanz, ein Kunst-Basar, Kuchen und Eine-Welt-Kaffee sprachen die Sinne an, wie Mitmachaktionen die Unternehmenslust weckten.

Die indische Kulturgruppe Nrityarpan begeisterte mit traditionellen Tänzen. Und Kwasi Esson Seth Nunoo lud Klein und Groß zum Mittrommeln auf der Bühne ein. Eddy Nyagweta aus Zimbabwe gab Einblick in seine steinhauerischen Künste. Junge Leute vom Baesweiler Gymnasium nahmen Handabdrücke für die Aktion Schutzengel. Die Schokoladenaktion des Bistums und der Evangelischen Kirchenkreise Aachen und Jülich sammelten Unterschriften für faire Schokolade aus der Region. Das Aktionsbündnis gegen Aids informierte über die HIV-Übertragung zwischen Mutter und Kind.

Der Erlös des Festes geht in Hilfsprojekte des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio sowie des Vereins Aachener Engel e.V. Damit dokumentierte der kleine Laden am Dom seine Philosophie und seinen Vernetzungsansatz. Er ist mehr als eine Verkaufsstelle, er ist Botschafter des weltkirchlichen Gedankens, der Aachen mit seinen drei Werken wahrlich prägt.

Workshop

Wer schon immer mal Steine bildhauerisch formen wollte, hat am 12. und 13. Juni 2010 im Gut Rosenberg in Aachen-Horbach Gelegenheit, dies auszuprobieren. Der Künstler Eddy Nyagweta aus Zimbabwe bietet gemeinsam mit dem Aachener Steinmetz Ulrich Berghoff einen Workshop an. Infos und Anmeldung bei Thomas Bürgerhausen von missio am Dom, Tel. 0176/83289025.

Quelle: Bistum Aachen

© 2009-2017 missio Aachen