Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Ludwig Kuhn ,
Geschäftsführer

Mustorstr. 2 , 54290 Trier

Tel.:
+49 (0)651 / 7105-396
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Glauben teilen. Weltweit. Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Hoffnung und Zuversicht gegen Angst stellen

Martina Munkler in der Ausstellung Glaubens- zeugen - ihr Favorit: Papst Johannes Paul II. © Pressestelle Bistum Trier

missio-Ausstellung „Glaubenszeugen“ im Bistum Trier

25. Januar 2013

Die im Oktober 2012 an den Start gegangene Ausstellung „Glaubenszeugen“ ist nun auch im Bistum Trier zu sehen. In der Geschäftsstelle Arzfeld der Raiffeisenbank Westeifel als erstem Ausstellungsort gab die missio-Diözesanreferentin Andrea Tröster am 23. Januar eine Einführung.

„Die Vielfalt gefällt mir“, bringt Besucherin Martina Munkler (Foto) ihren Eindruck von der Ausstellung auf den Punkt. Sie erklärt: „Es sind verstorbene und noch lebende Glaubenszeugen darunter, Prominente und Unbekannte und Menschen, die zu ihren Glaubenszweifeln stehen.“ Ihr persönlicher Favorit unter den zwölf dargestellten Glaubenszeugen sei Papst Johannes Paul II., sagt sie – „besonders weil er den Geist der Hoffnung und Zuversicht gegen die Angst stellt“. Als Mitglied des Pfarrgemeinderats Irrhausen und des Pfarreienrats Arzfeld hatte Martina Munkler die Entscheidung, die Ausstellung in Kooperation mit der Prümer Fachstelle der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) „an Land zu ziehen“ und an einem „weltlichen“ Ort zu zeigen, mitgetragen.

Nun stehen die Tafeln mit den Porträts eines charismatischen Papstes, einer weltbekannten Ordensfrau, eines mongolischen Bischofs, einer prominenten Sängerin und acht weiterer Frauen und Männer, die öffentlich ihren Glauben bezeugen, in der Kundenhalle der Raiffeisenbank (Raiba) der 1.400-Einwohner-Gemeinde Arzfeld in der Westeifel. KEB-Fachstellenleiter Wolfgang Vierbuchen und Raiba-Vorstand Franz-Rolf Hermes berichten von viel Aufmerksamkeit von Kunden beim Aufbauen und an den bisherigen Ausstellungstagen. „Jedem fallen die Tafeln auf, viele fragen nach und loben die Initiative“, erzählt Hermes. Ein Kunde habe auch wissen wollen, was „denn so etwas“ in einer Bank zu suchen habe. Da habe sich ein „sehr interessantes Gespräch“ entwickelt.

Die Diözesanreferentin Andrea Tröster, selbst an Idee und Konzept der Ausstellung beteiligt, erklärte, dass der Beginn des Zweiten Vatikanischen Konzils vor 50 Jahren und das von Papst Benedikt ausgerufene Jahr des Glaubens das Hilfswerk missio zu dem bundesweiten Projekt inspiriert habe. Ein Glaubenszeuge sei jeder, dessen Leben vom Glauben getragen werde, betonte sie. „Glauben und Leben gehören zusammen, und zum Glauben gehören auch Fragen und Zweifel“, sagte sie. Und ermunterte, sich vor die Eingangstafel mit den Porträts der zwölf von missio ausgewählten Glaubenszeugen zu stellen und in eins der freien Felder mit Spiegelfolie zu schauen: „Denn jeder Mensch kann ein Glaubenszeuge sein.“

© 2009-2017 missio Aachen