Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

missio 2020

Strategische Überlegungen, damit missio zukünftsfähig bleibt

Wenn das Internationale Katholische Missionswerk missio e.V. inzwischen auf eine über 180-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken kann, so liegt dies zum einen daran, dass das Werk sich zu allen Zeiten seiner Vision bewusst war, die Frohe Botschaft von der Liebe Gottes in der Welt sichtbar zu machen. Zum anderen beruht die Erfolgsgeschichte des Werkes aber auch auf der Tatsache, dass die Vision in unterschiedlichen Zeiten mit weitblickenden Strategien verfolgt worden ist. Um auch künftig die Erfolgsgeschichte des Werkes fortzuschreiben, hat missio im Jahr 2011 den Strategieprozess „missio2020“ initiiert. Von Anfang an stand im Zentrum dieses Prozesses der Wunsch, missio zukunftsfähig aufzustellen und gerade auch angesichts der Herausforderung rückläufiger Kirchenbesucherzahlen tragfähige Perspektiven für missio zu entwickeln.

Zu Beginn des Prozesses missio2020 wurden vier Kernfragen formuliert, die für die Zukunftsfähigkeit von missio von entscheidender Bedeutung sind:

  • Was will missio in seiner Projekt- und Bildungsarbeit weiter erreicht haben?
  • Was muss missio erreichen, um wirtschaftlich auf einem sicheren Fundament zu stehen (und seinen Auftrag zu erfüllen)?
  • Wie soll missio wahrgenommen werden?
  • Welche internen Voraussetzungen müssen realisiert werden, um zukunftsfähig zu bleiben?
© missio

Durch die Beantwortung dieser vier Fragen konnten die acht Kernziele von missio formuliert werden.

Leistungsziele

Zunächst stellt sich im Strategieprozess die Frage, was missio im Jahr 2020 in seiner Projekt- und Bildungsarbeit erreicht haben will. Durch die Beantwortung dieser Frage konnten zwei wesentliche Kernziele von missio benannt werden:

  • 1. Ortskirche stärken: missio trägt zum Aufbau von zukunftsfähigen Strukturen der Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien bei, in dem insbesondere Ausbildungs- und Pastoralprogramme gefördert werden.
  • 2. Fachstelle etablieren: missio ist als Fachstelle Weltkirche etabliert und ein anerkannter Initiator für missionarische Impulse für die Kirche in Deutschland.

Wirtschaftliche Ziele

Um diese beiden „Leistungsziele“ zu erreichen, benötigt missio auch künftig Finanzmittel. So beschäftigte sich der Strategieprozess mit der Frage, vor welchen Herausforderungen missio steht, um wirtschaftlich auf einem sicheren Fundament zu stehen. Dass mit der Stabilisierung der Einnahmen für missio eine besondere Herausforderung verbunden ist, liegt auf der Hand. Die Zahl der Gottesdienstbesucher geht zurück, wodurch auch die Kollekteneinnahmen von missio rückläufig sind. Um den Rückgang der Einnahmen im Spenden- und Kollektenbereich auszugleichen, ist missio darauf angewiesen, Förderer in jüngeren Alterssegmenten zu gewinnen und zu binden, damit sie als Mitglieder bzw. Dauerförderer die Arbeit von missio unterstützen. Konkret wurden als Kernziele mit Blick auf die wirtschaftliche Situation von missio formuliert:

  • 3. Finanzmittel sichern: missio wirbt Spenden zur Förderung der Ortskirchen in Afrika, Asien und Ozeanien und für die missionarische Bewusstseinsbildung in Deutschland ein.
  • 4. Förderer gewinnen: missio schöpft seine Potenziale der Gewinnung und Bindung von Spenderinnen und Spendern optimal aus.

Beeinflussungsziele

In einem dritten Schritt wurde nun die Frage diskutiert, wie missio in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden soll. Daran anknüpfend konnten als Kernziele formuliert werden:

  • 5. Bekanntheit steigern: missio steigert seine Bekanntheit bei den kirchengebundenen Katholiken in Deutschland und stabilisiert die Bekanntheit im bundesweiten Bevölkerungsdurchschnitt.
  • 6. Mitgliedschaft profilieren: missio profiliert und stärkt den Gedanken der Mitgliedschaft und bindet Menschen an sich, insbesondere durch nach Zielgruppen differenzierte Kampagnen.

Potenzialorientierte Ziele

Und schließlich wurde im Rahmen des Strategieprozesses die Frage diskutiert, welche internen Voraussetzungen missio realisieren muss, um zukunftsfähig zu bleiben. Dabei wurden als prioritäre Kernziele definiert:

  • 7. Strategieplanung umsetzen: missio setzt neben der strategischen Zielplanung ein spezifisch darauf abgestimmtes Controlling, eine darauf abgestimmte Maßnahmenplanung sowie eine Ressourcenplanung um.
  • 8. Arbeitsabläufe optimieren: missio hat sich strukturell den Anforderungen vernetzten, abteilungsübergreifenden Arbeitens angepasst und Workflows definiert, die routinemäßige Arbeiten steuern. Darüber hinaus nimmt jeder Mitarbeiter regelmäßig an Fortbildungen teil.
© missio

Damit die Strategieplanung Früchte trägt, wurden ausgehend von diesen acht Kernzielen insgesamt 40 Detailziele (strategische Kernziele) formuliert und Maßnahmen zur Erreichung der Ziele entwickelt.

Damit es konkret wird:

Damit diese Kernziele tatsächlich operationalisiert werden können, wurden im nächsten Schritt des Strategieprozesses missio2020 zu jedem der acht Kernziele mehrere strategische Kernziele definiert und genau quantifiziert. Und dies nicht erst für das Jahr 2020, sondern durchgängig für die Jahre 2014 bis 2020. Damit ist sichergestellt, dass nun auf Abteilungsebene eine Maßnahmenplanung mit Blick auf die strategischen Kernziele entwickelt werden kann und dass zum anderen stets überprüft werden kann, ob die geplanten „Meilensteine“ (oder Jahresziele) erreicht wurden, um dann tatsächlich im Jahr 2020 die definierten strategischen Kernziele zu erreichen.

Balanced Scorecard (BSC 2020)

Nachdem nun eine differenzierte strategische Zielplanung entwickelt worden ist, wurde auch die bei missio eingeführte Balanced-Score-Card neu formuliert. Wichtig war dabei, dass die Balanced-Score-Card tatsächlich das in den Blick nimmt, was die strategische Zielplanung missio2020 als Ziel von missio definiert. Erst durch die Deckungsgleichheit zwischen Zielplanung und Controlling ist gewährleistet, dass frühzeitig ein Abweichen der missio-Zielplanung bemerkt wird und zum anderen ein Gegensteuern bzw. Nachjustieren möglich ist.

© missio

Die Zukunft in den Blick nehmen

Nachdem auf strategischer Ebene mit dem Strategieprozess „missio2020“ der Weg zur Zukunftssicherung von missio skizziert worden ist, besteht die zentrale Herausforderung nun darin, in den Abteilungen, Fachbereichen und Referaten des Hauses eine Maßnahmenplanung zu entwickeln, mit der die Zielplanung missio2020 umgesetzt wird. Dabei wird es gerade angesichts der Umbrüche auf dem (konfessionellen) Spendenmarkt von großer Bedeutung sein, dass missio insbesondere bei der Erschließung von Finanzquellen Neuland betritt und auch bereit ist, sich ggfs. von einigen „alten Zöpfen“ zu trennen. Um neue Finanzquellen zu erschließen, wird missio in den nächsten Jahren Erfahrungen auch auf unbekanntem Terrain – abseits von bewährten Fundraisingmaßnahmen wie beispielsweise Direct Mail – machen und auswerten. So sollen neue Erfolgskapitel geschrieben werden, mit denen die mehr als 180-jährige Erfolgsgeschichte von missio fortgeführt werden kann.

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/2020arrow

© 2009-2017 missio Aachen