Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Lydia Klinkenberg

Lydia Klinkenberg ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-268
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Zur Lage der Menschenrechte im Sudan

Islamischer Staat und kulturelle Vielfalt

- Menschenrechtsstudie 13 -

Seit dem 1. Juli 1998 ist im Sudan eine neue Verfassung in Kraft. Darin ist als Grundprinzip festgelegt, dass „... der Staat Sudan ein Land von rassischer und ethnischer Harmonie und religiöser Toleranz ist ...”. Die Studie „Zur Lage der Menschenrechte im Sudan – Islamischer Staat und kulturelle Vielfalt” will eine Antwort auf die Frage geben, wie die Bestimmungen der sudanesischen Verfassung unter Berücksichtigung eines islamischen Weltbildes zu verstehen sind und welche Auswirkungen dies auf die Lebensumstände der Bürger und Bürgerinnen des Landes hat. Dabei wird der Versuch unternommen, das islamische Weltbild nach sudanesischem Verständnis aufzuzeigen, die Unterschiede zum westlichen Menschenrechtsverständnis herauszuarbeiten und Lösungsansätze zu bieten, wie eine gemeinsame Zukunft unterschiedlicher ideologischer Ansätze angestrebt werden könnte. Zur Verdeutlichung der spezifischen sudanesischen Umstände werden zudem die geschichtlichen, wirtschaftlichen und politischen Aspekte der beteiligten Parteien dargestellt. Um der besonderen Rolle der christlichen Kirchen im Sudan gerecht zu werden, wird auf deren Entwicklung und aktuelle Rolle ausführlich eingegangen.

(2003)

Der Autor

Hartwig Euler, *1962 in Troisdorf; 1980-1983 Ausbildung zum Bankkaufmann, 1988-92 Studium der Betriebswirtschaft (FH) in Köln, 1992-1993 Ausbilder für Bankkaufleute in Sachsen-Anhalt, 1993-1998 Organisationsentwickler und Rechtsberater in einem Kreditinstitut in Schleswig-Holstein. Nebenberuflich Dozent für Bankrecht an der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein. 1998-2002 Entwicklungshelfer in Khartum, Sudan, als Koordinator der Finanzabteilung des Generalsekretariates der katholischen Bischofskonferenz des Sudan. 2002 Berater bei der Entwicklung katholischer Trägerstrukturen in Afrika. Seit 2003 Geschäftsführer des Arbeitskreises „Lernen und Helfen in Übersee” und der Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste.

Downloads

Zur Lage der Menschenrechte im Sudan – Islamischer Staat und kulturelle Vielfalt (PDF, 0.68 MB)
Icon: PDF
Human Rights in Sudan – Islamic State and Cultural Diversity (PDF, 0.31 MB)
Icon: PDF
Les droits de l’homme au Soudan – État islamique et diversité culturelle (PDF, 0.32 MB)
Icon: PDF

Linktipps

  • Sudan

    Der Landesname ist abgekürzt von der mittelalterlichen arabischen Bezeichnung Bilād as-Sūdān, „Land der Schwarzen“, womit im konkreten Fall die christianisierten Reiche in Nubien gemeint waren.

    ... mehr lesen

  • Südsudan

    Der Südsudan erlangte am 9. Juli 2011 die Unabhängigkeit vom Sudan; zuvor war das Gebiet von 1972 bis 1983 und erneut von 2005 bis 2011 eine autonome Region innerhalb des Sudans. Im Südsudan (Kirchenprovinz Juba) sind 21,5% der Bevölkerung römisch-katholisch.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen