Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Lydia Klinkenberg

Lydia Klinkenberg ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-268
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Zur Lage der Menschenrechte in Indonesien

Gemeinsame Anstrengungen der Religionsgemeinschaften für den Frieden in West-Papua

- Menschenrechtsstudie 24 -

Die Beziehungen zwischen der indonesischen Regierung und den indigenen Papua in West-Papua sind seit der Übernahme des Territoriums durch Indonesien 1963 durch gewalttätige Auseinandersetzungen gekennzeichnet. Im Jahr 2000 haben sich die Führer aller Religionen – Christen, Moslems, Hindus und Buddhisten – auf eine gemeinsame Friedensinitiative geeinigt. Ihre interkonfessionelle Zusammenarbeit für den Frieden manifestiert sich in einer Vielzahl von Aktivitäten und ist zu einer Quelle der Hoffnung geworden. Die Religionsführer haben sich zusammengeschlossen, um unter dem Motto „Papua, Land des Friedens“ gemeinsam für den Frieden zu wirken. Ihre religionsübergreifende Friedensinitiative braucht die Unterstützung aller friedliebenden Menschen und Institutionen.

Die vorliegende Studie zu den interkonfessionellen Friedensaktivitäten in West-Papua analysiert die Bedrohungen des Friedens in diesem Territorium, befasst sich mit den dem Konzept „Papua, Land des Friedens“ zugrundeliegenden Werten, erläutert das interkonfessionelle Engagement für den Frieden, unterstreicht die Notwendigkeit der Einbeziehung aller Menschen in West-Papua sowie einer konsequenten Unterstützung durch die indonesische Regierung, das Militär und die Zivilgesellschaft und legt dar, wie die internationale Gemeinschaft die Kampagne „Papua, Land des Friedens“ unterstützen kann.

(2006)

Der Autor

Neles Tebay ist Priester in der Diözese Jayapura, West-Papua. Von 1998 bis 2000 war er als Journalist für die „Jakarta Post“, eine in der indonesischen Hauptstadt Jakarta erscheinende englischsprachige Tageszeitung, tätig. Er erhielt seine Ausbildung am Katholischen Institut für Philosophie und Theologie in Jayapura und erwarb seinen Doktorgrad im März 2006 an der Päpstlichen Universität Urbaniana Rom. Der Titel seiner Doktorarbeit lautet: „Die Versöhnungsmission der Kirche in West-Papua im Lichte von Reconciliatio et Paenitentia“. Er ist der Verfasser von „West Papua: The struggle for peace with justice“, herausgegeben vom Katholischen Institut für internationale Beziehungen (CIIR), London, 2005.

Downloads

Gemeinsame Anstrengungen der Religionsgemeinschaften für den Frieden in West-Papua (PDF, 0.35 MB)
Icon: PDF
Interfaith Endeavours for Peace in West Papua (PDF, 0.28 MB)
Icon: PDF
Démarches interreligieuses en faveur de la paix en Papouasie occidentale (PDF, 0.36 MB)
Icon: PDF
Upaya Lintas Agama demi Perdamaian di Papua Barat (PDF, 0.29 MB)
Icon: PDF

Linktipps

© 2009-2017 missio Aachen