Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Lydia Klinkenberg

Lydia Klinkenberg ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-268
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Asyl für irakische Flüchtlinge

© missio

- Menschenrechtsstudie 31 -

Die missio-Fachstelle Menschenrechte in Aachen und das Referat Migration der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart hatten für den Zeitraum vom 30. September bis 8. Oktober 2007 für Fachleute aus den Bereichen Justiz, Kirche, Politikberatung und Flüchtlingswesen sowie für Journalisten eine Reise zum Thema „Irakflüchtlinge“ nach Syrien, Jordanien und in die Türkei angeboten. In der vorliegenden Publikation wird eine Sammlung von Berichten, die im Anschluss an dieses Reise erschienen sind, vorgelegt.

Inhalt

  • Klaus Barwig/Otmar Oehring: Aufnahme von Irakflüchtlingen.
  • Edgar Auth: Eine unbeachtete Tragödie: Der Westen darf sich nicht aus der Verantwortung stehlen.
  • Edgar Auth: Nur raus aus dem Albtraum: Jordanien und Syrien haben Hunderttausende aufgenommen – doch nicht alle fühlen sich dort sicher.
  • Klaus Barwig: Flüchtlinge in der Sackgasse. Zur Situation von Christen, Yeziden und Mandäern aus dem Irak.
  • Jan Bittner: Der Westen hat eine tiefgehende Krise im Nahen Osten bisher nicht wahrgenommen.
  • Jan Bittner: Irakische Flüchtlinge: Der Westen muss das Tor für die Hilfsbedürftigsten öffnen.
  • Harald Dörig: Die Flucht religiöser Minderheiten aus dem Irak und die Haltung Europas.
  • Iris Escherle: Dienstreisebericht Naher Osten/Situation der nicht-muslemischen, vorallem christlichen irakischen Flüchtlinge in den Nachbarländern.
  • Ferdinand Georgen: Zukunftsperspektiven von Angehörigen nicht muslimischer Minderheiten als Flüchtlinge in ausgewählten Nachbarländern des Irak.
  • Stefan von Kempis: „Nur der Papst kann uns noch helfen“ - Irak-Flüchtlinge zwischen allen Stühlen.
  • Otmar Oehring: Wie einst nach dem Vietnamkrieg. Boat People von heute: Warum 30.000 nicht-muslimische Flüchtlinge aus dem Irak eine Heimat in Deutschland brauchen.
  • Paul Tiedemann: Nichtmuslimische Minderheiten im Irak. Ein Reisebericht.
  • Autorenverzeichnis; Quellenverweise

(2008)

Klaus Barwig / Otmar Oehring (Hrsg.)

Downloads:

Asyl für irakische Flüchtlinge - Hintergrundinformationen - Zur Situation nichtmuslimischer Flüchtlinge in den Nachbarländern des Irak (PDF, 0.29 MB)
Icon: PDF
Asylum for Iraqi Refugees – Background Information - The situation of non-Muslim refugees in countries bordering on Iraq (PDF, 0.27 MB)
Icon: PDF
L’accueil de réfugiés irakiens – Informations de base - La situation des réfugiés non musulmans dans les États riverains de l’Irak (PDF, 0.28 MB)
Icon: PDF

Linktipp

  • Irak

    Die Republik Irak umfasst den größten Teil des zwischen Euphrat und Tigris gelegenen „Zweistromlandes“ Mesopotamien, in dem die frühesten Hochkulturen Vorderasiens entstanden sind, sowie Teile der angrenzenden Wüsten- und Bergregionen.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen