Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Lydia Klinkenberg

Lydia Klinkenberg ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-268
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Christen in Ägypten

Die wachsende Kluft zwischen Islamisten und Nicht-Islamisten

- Menschenrechtsstudie 54 -

Im letzten Sommer mussten die ägyptischen Christen die Zerstörung vieler ihrer Kirchen und Einrichtungen miterleben. Es waren die schwersten christenfeindlichen Ausschreitungen der letzten 700 Jahre. Welchen Schmerz und welche Angst dies bei den Christen auslöste, ist nur schwer in Worte zu fassen. Das Erlebte treibt viele von ihnen in die Emigration. Aus persönlicher Sicht ist das nachvollziehbar; gleichzeitig verschärft dieser Exodus die Lage der koptischen Kirche in Ägypten.

Die Christen wurden zum Spielball im Kampf zwischen Islamisten und Nicht-Islamisten. Entstanden ist ein Teufelskreis gegenseitigen Misstrauens und der Gewalt, der nur durch Dialog durchbrochen werden kann.

Mut macht das Beispiel von Menschen wie dem koptischen Christen Dr. George Masshah, einem ehemaligen Parlamentsabgeordneten für die Wafd-Partei. Trotz aller Gewalt, die Christen miterleben mussten, ruft er eindringlich zu einem solchen Dialog zwischen Christen und Muslimen in Ägypten auf. Mut machen auch die vielen Geistlichen und Laien, die sich trotz eines dialog-feindlichen Klimas unermüdlich für konfessionsübergreifende Gespräche in Ägypten einsetzen.

Ein Dialog ist in Ägypten nötiger denn je. Darum wird missio alle Kräfte unterstützen, die am friedlichen Aufbau einer demokratischen Gesellschaft im Land am Nil mitwirken. Unsere Projekte und unsere Projektpartner vor Ort werden dazu beitragen.

(2013)

Der Autor

Cornelis Hulsman (*1955) ist ein niederländischer Soziologe. Er studierte Entwicklungssoziologie an der Universität Leiden, wo er sich auf das Thema Islam und Christenheit im Nahen Osten spezialisierte. In seiner Abschlussarbeit befasste er sich mit den Ursachen für den Völkermord an den Armeniern im Jahr 1915. Zwischen 1984 und 1994 bekleidete Hulsman Führungsfunktionen in der niederländischen Einwanderungsbehörde. Parallel zu seiner Tätigkeit engagierte er sich für den Dialog zwischen Muslimen und Christen und warb um Hilfe für die Armen in Ägypten. Später beschlossen er und seine Frau, die koptische Ägypterin Sawsan Gabra Ayoub Khalil – von Beruf Ingenieurin -, sich mittels Dialog und Hilfe für die Armen stärker der Unterstützung der koptischen Kirche in Ägypten zu widmen. Aus diesem Grund gab er 1994 seine Stelle als Leiter der Stichting Dienstverlening Emigratie Nederland auf und siedelte mit seiner Familie nach Ägypten um. Zusammen mit seiner Frau untersuchte Hulsman die Berichte verschiedener westlicher Medien über die Spannungen zwischen Muslimen und Christen und gründete 1997 den Religious News Service from the Arab World, Vorläufer des späteren Arab-West Reports. 2005 gründeten sie das Center for Intercultural Dialogue and Translation. Nach mehr als 3 Jahren erhielten sie 2008 die offizielle Anerkennung des ägyptischen Sozialministeriums für das Center for Arab-West Understanding, an dessen Gründung sie beteiligt waren. Über die Jahre sichteten Cornelis Hulsman und seine Frau hunderte von Presseartikeln und bauten mit der Unterstützung vieler Studenten eine umfangreiche Datenbank auf. Auf ihre Dokumentation und Forschungsarbeit stützen sich viele Wissenschaftler. Lob für ihre Arbeit erhielten sie von Wissenschaftlern aus Ägypten und dem Ausland sowie von Oberhäuptern der Christen und Muslime. An der Zeremonie zum Start ihres Electronic Network for Arab-West Understanding nahm Prinz Hassan bin-Talaal von Jordanien teil.

Download

Christen in Ägypten - Die wachsende Kluft zwischen Islamisten und Nicht-Islamisten (PDF, 0.46 MB)
Icon: PDF

Linktipps

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/mrstudie54arrow

© 2009-2017 missio Aachen