Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Lydia Klinkenberg

Lydia Klinkenberg ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-268
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Die Situation der koptisch-orthodoxen Kirche in Ägypten

© missio

Die Kopten zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Zwischen Akzeptanz und Ablehnung

- Menschenrechtsstudie 56 -

Die Menschenrechtsstudie „Die Situation der koptisch-orthodoxen Kirche in Ägypten“ bietet eine Analyse über die Beeinträchtigungen von koptischen Christen in Ägypten in den Jahren 2000 bis 2010.

Die Lebenssituation der koptischen Christen ist geprägt durch zahlreiche Einschränkungen und religiös motivierte Angriffe. Besonders leiden die Christen Ägyptens unter gewalttätigen Übergriffen von Extremisten auf kirchliche Einrichtungen und staatlichen Behinderungen bei der Genehmigungen neuer Kirchenbauten. Auch werden Christen in Ägypten oft bei der Berufswahl benachteiligt. Dies sind nur einige Beispiele, die das Leben vieler Christen in Ägypten erschweren.

Auch wenn die Kopten oft Benachteiligungen zu erleiden haben, kennt Ägypten im Laufe seiner Geschichte auch Perioden eines von gegenseitiger Achtung und Respekt gekennzeichneten Zusammenlebens von Christen und Muslimen. Dies macht Hoffnung, dass es nach dem Sturz von Hosni Mubarak und dem Ende der kurzen Ära der Muslim-Bruderschaft nun zu einem Neuanfang in der ägyptischen Gesellschaft kommen wird – einer Gesellschaft, in der jede Religionsgemeinschaft als ein wertvoller Bestandteil akzeptiert wird.

Wir schauen deshalb vorsichtig optimistisch in die Zukunft. missio steht dabei an der Seite Ägyptens und wird die Situation der Christen und der Religionsfreiheit im Lande am Nil auch weiterhin aufmerksam beobachten.

(2014)

Der Autor

Michael Kaspar M.A. hat an der Universität Erlangen-Nürnberg Politische Wissenschaften und Islamwissenschaften studiert. 2011/12 hielt er sich mit einem Wafedin-Stipendium des ägyptischen Staates für ein halbes Jahr zu einem Forschungsaufenthalt in Kairo auf. Dort beschäftigte er sich besonders mit der Situation der Kopten. Diese Erfahrungen legten die Grundlage für seine Magisterarbeit, die von Prof. Dr. Heiner Bielefeldt und Prof. Dr. Hacik Rafi Gazer betreut wurde.

Download

Die Situation der koptisch-orthodoxen Kirche in Ägypten Die Kopten zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Zwischen Akzeptanz und Ablehnung (PDF, 0.57 MB)
Icon: PDF

Linktipps

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/mrstudie56arrow

© 2009-2017 missio Aachen